Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.11.2019, 16:39 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Schmuggler verstecken 29.000 Euro in Transporter

Eine deutsch-niederländische Streife hat an der A30 einen spektakulären Fund gemacht. In einem professionellen Fahrzeugversteck entdeckten die Polizisten ein vakuumverschweißtes Paket mit 29.000 Euro Bargeld.

Ausgeklügeltes Verschlusssystem im Auto. Foto: Polizei

Ausgeklügeltes Verschlusssystem im Auto. Foto: Polizei

Bad Bentheim Die Beamten waren am Dienstag gegen 10.30 Uhr auf den 44-jährigen Fahrer eines silbernen Mercedes-Transporters mit niederländischen Kennzeichen aufmerksam geworden. Er war unmittelbar zuvor in Höhe Bad Bentheim aus den Niederlanden eingereist. Bei einer Kontrolle auf dem Autobahnrastplatz „Waldseite Süd“ entdeckten die Polizisten einen Hohlraum unter der Ladefläche. Das ausgeklügelte hydraulische Verschlusssytem war nur in Kombination aus einer im Fahrzeug verbauten technischen Einrichtung und einer dazugehörigen Fernbedienung zu öffnen. In dem Versteck wurden insgesamt 29.000 Euro gefunden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Geld aus illegalen Machenschaften stammt. Der Betrag wurde beschlagnahmt. Darüber hinaus musste der 44-jährige Fahrer eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1200 Euro hinterlegen. Erst danach wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen laufen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating