Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.03.2018, 18:29 Uhr

Rod Sinclair & Friends bieten Folkmusik im Pankok-Museum

Im Rahmen der Reihe „Konzert im Museum“ wird der Schotte Rod Sinclair am 20. April im Otto-Pankok-Museum in Gildehaus auftreten. Nach Angaben des Veranstalters ist das Konzert bereits seit Wochen ausverkauft.

Rod Sinclair & Friends bieten Folkmusik im Pankok-Museum

Rod Sinclair tritt in Gildehaus auf. Foto: Rod Sinclair Music

gn Gildehaus. Der gebürtige Schotte Rod Sinclair wird am Freitag, 20. April, ein Gastspiel im Rahmen der Reihe „Konzert im Museum“ im Otto-Pankok-Museum in Gildehaus geben. Sinclair ist eines der Gründungsmitglieder des „Tonder Folk Festivals“ in Dänemark, welches jedes Jahr tausende von Besuchern anzieht. Sinclair gilt als ein bedeutender Songwriter, Sänger, Banjo Spieler und Gitarrist, sowie ein großer Kenner, Darsteller und Vermittler der schottischen, amerikanischen und dänischen Musiktraditionen, heißt es in der Ankündigung.

Begleitet wird Sinclair in Gildehaus von dem vor allem als Maler bekannten Künstler Ole West und dessen Frau Elke. Beide spielten bereits in diversen Folkformationen wie „Mall Harbour“ oder „West“ und konnten sich hier in der Folkszene Norddeutschlands einen Namen machen. Das Konzert im Pankok-Museum beginnt um 20 Uhr (Einlass ab 19.15 Uhr).

„Die Karten für dieses Konzert waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen“, teilt der Veranstalter Rainer Tibbe mit. „Daher der Hinweis: Wer einmal bei einem Konzert im Pankok-Museum dabei sein möchte, sollte sich sehr früh um Karten bemühen.“

Nähere Infos zu den weiteren Konzerten findet man auf der Website www.konzertimmuseum.de.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.