gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Wir recherchieren für Sie - Tag für Tag.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
ekemper3
Elisabeth Kemper,
Redakteurin
02.03.2020, 14:48 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Rauchmelder verhindern in Bad Bentheim Schlimmeres

Weil in der Nachbarwohnung mehrere Rauchmelder Alarm schlugen, ist am Sonntag die Feuerwehr Bad Bentheim alarmiert worden. Grund für den Rauch war ein vergessener Topf auf einem Herd, der Bewohner schlief und hatte nichts mitbekommen.

Wegen eines Rauchmelders wurde die Feuerwehr in Bad Bentheim alarmiert. Symbolfoto: Martin Gerten/dpa

© picture alliance/dpa

Wegen eines Rauchmelders wurde die Feuerwehr in Bad Bentheim alarmiert. Symbolfoto: Martin Gerten/dpa

Bad Bentheim Rauchmelder haben am Sonntag einen Bad Bentheimer offenbar vor Schlimmeren bewahrt. Er war eingeschlafen, obwohl noch in der Küche noch ein Topf mit Essen auf dem Herd befand. Anwohner hatten die Leitstelle informiert, weil mehrere Rauchmelder gepiepst hatten. Die Feuerwehr rückte aus.

„Vor Ort konnte auf der Straße bereits Brandgeruch wahrgenommen werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen in der Wohnung aufhalten, verschaffte sich der Angriffstrupp gewaltsam Zugang und kontrollierte umgehend die Wohnung und anschließend das gesamte Gebäude“, teilt die Feuerwehr Bad Bentheim mit. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte in der Küche einen Topf mit angebranntem Essen auf dem noch eingeschalteten Herd und einen schlafenden Hausbewohner. Er wurde nach draußen gebracht. Nach einer Untersuchung im Rettungswagen und dem Belüften der Wohnung wurde diese an den Mieter übergeben.

Die Ortsfeuerwehr Bad Bentheim war mit 18 Einsatzkräften auf 4 Fahrzeugen vor Ort.

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.