Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.01.2018, 11:36 Uhr

Randalierer verletzen drei Polizisten

Mehrere Personen haben bis weit in den Neujahrsmorgen in Bad Bentheim gefeiert und sich dann eine Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert. Dabei wurden drei Polizisten leicht verletzt.

Randalierer verletzen drei Polizisten

Erst acht Polizisten konnten eine Gruppe Betrunkener in Bad Bentheim stoppen. Symbolfoto: Stephan Konjer

ow Bad Bentheim. Der Jahreswechsel begann für die Polizei mit einer Auseinandersetzung in Bad Bentheim. Wie die Polizei mitteilte, gab es einen Einsatz an Neujahr gegen 9 Uhr an der Wilhelmstraße wegen einer Sachbeschädigung.

Mehrere Personen hatten die Aufnahme der Anzeige vehement gestört. Die Streifenwagenbesatzung erteilte daraufhin Platzverweise, die die Personen aber ignorierten. Die Gruppe hatte offensichtlich die Silvesternacht durchgefeiert und war entsprechend stark alkoholisiert, sagte ein Polizeisprecher auf GN-Nachfrage.

Widerstand gegen Beamte

Als die Polizisten einen 29-Jährigen zur Durchsetzung der Platzverweise in Gewahrsam nehmen wollten, leistete er Widerstand und sperrte sich. Ihm wurden Handfesseln angelegt.

Beim Hineinsetzen in den Streifenwagen ließ er sich fallen und zog sich leichte Hautabschürfungen zu. Aufgrund der unübersichtlichen Lage wurden drei weitere Streifenwagen zur Unterstützung angefordert. Insgesamt waren schließlich acht Polizisten im Einsatz.

Randale im Polizeiauto

Ein 25-Jähriger zeigte sich durchgehend verbal aggressiv und beleidigte die eingesetzten Beamten fortlaufend. Er sollte durch zwei mittlerweile hinzugekommene Beamte zum Streifenwagen gebracht werden, da er einem Platzverweis ebenfalls nicht Folge leistete. In einem Gerangel drückte der Mann einen Polizeibeamten gegen ein Geländer, das daraufhin wegbrach, sodass beide in eine dahinter befindliche leichte Vertiefung fielen. Ein weiterer Polizeibeamter fiel zu Boden.

Mit gefesselten Händen randalierte der Mann beim Hineinsetzen in den Streifenwagen weiter und verletzte einen Polizeibeamten durch Schläge im Gesicht. Die drei Polizeibeamten wurden leicht verletzt, konnten ihren Dienst aber fortsetzen.

Ein weiterer Mann beleidigte die Beamten fortwährend und kam einem Platzverweis ebenfalls nicht nach. Auch der 44-Jährige wurde letztlich in Gewahrsam genommen. Eine Frau, die durchgehend die polizeilichen Maßnahmen störte, flüchtete zu Fuß. Alle drei Männer verbrachten mehrere Stunden im Polizeigewahrsam in Nordhorn. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.