Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
01.06.2018, 10:58 Uhr

Mit Naturschutzrangern durch Hutewald und Wacholderhain

Naturschutzranger führen am Sonntag, 3. Juni, durch den Bentheimer Hutewald sowie am darauffolgenden Sonntag, 10. Juni, durch den Wacholderhain in Tillenberge. Beide „Informationsspaziergänge“ sind kostenlos.

Mit Naturschutzrangern durch Hutewald und Wacholderhain

„Echte Naturschützer“: 18 Galloway-Rinder des Tierparks Nordhorn pflegen den Bentheimer Hute- und Schneitelwald. Bei Gratisführungen könne sie Rangern und Besuchern schon einmal über den Weg laufen. Foto: Franz Frieling

gn Bad Bentheim/Nordhorn. Im Bentheimer Hute- und Schneitelwald wird am Sonntag, 3. Juni, wieder eine der traditionellen Gratisführungen des Jahres angeboten. Die zweistündige Führung beginnt um 14.30 Uhr am Brunnen vor dem Kurhaus, Am Bade 1 in Bad Bentheim. Auf dem informativen Spaziergang durch das idyllische Waldgebiet können die Teilnehmer mehr über den historischen Wald und seine tierischen Bewohner erfahren, teilt der Tierpark Nordhorn mit.

Gerade zu dieser Jahreszeit stecke der Wald voller Leben. Die Naturschutzranger werden den Teilnehmern über die großen und kleinen tierischen Bewohner des Waldes berichten. Neben vielen Wildtieren, die gelegentlich bei ihren Streifzügen zu entdecken sind, können den Hutewaldbesuchern auch 18 Galloway-Rinder über den Weg laufen. Sie erfüllen für den Tierpark Nordhorn dort ihre Aufgabe als „echte Naturschützer“.

Die Wacholderheide in Tillenberge ist am Sonntag, 10. Juni, zum zweiten Mal in diesem Jahr die Örtlichkeit für eine Gratisführung. Nachdem das neue Wegekonzept in dem beliebten Naturschutzgebiet umgesetzt worden ist, besteht bei der Führung die Gelegenheit, quasi „hinter die Kulissen“ zu blicken und die geschützten Bereiche mit den erfahrenen Rangern zu erleben, kündigt der Familienzoo an. Alle interessierten Naturfreunde werden an dem Tag für etwa zwei Stunden mit durch das landschaftlich reizvolle Gebiet genommen. Der Treffpunkt für die Führung ist um 14.30 Uhr am Parkplatz Tillenberge an der Emsbürener Straße.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.