Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.09.2018, 11:46 Uhr

Koreanischer Pater stellt dauerhaft Malereien in Bardel aus

Der koreanische Pater Kim En Joong gilt als „Künstler des Lichts“. Mit seinen Bildern möchte er eine Verbindung zu Gott herstellen. 16 Keramikbilder aus seiner Hand bereichern jetzt den Flur zwischen der Bardeler Klosterkirche und dem Missionsgymnasium.

Koreanischer Pater stellt dauerhaft Malereien in Bardel aus

Bei seinem Besuch in Bardel besichtigte der Künstler Kim En Joong (links) seine Ausstellung. Begleitet wurde er vom Leiter des Diözesanmuseums Osnabrück Hermann Queckenstedt (Dritter von rechts). Außerdem im Foto: Schulleiter Christoph Grunewald und die Französischlehrerin Monika Schulte-Laggenbeck, die das Gespräch übersetzte. Foto: Austrup

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.