Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.10.2019, 09:54 Uhr

Kokain im Wert von rund 70.000 Euro beschlagnahmt

Beamte der Bundespolizei haben an der deutsch-niederländischen Grenze einen 46-jährigen Drogenschmuggler festgenommen. Der Ungar hatte rund ein Kilogramm Kokain in einem Koffer versteckt.

Kokain im Wert von rund 70.000 Euro beschlagnahmt

Rund ein Kilogramm Kokain fanden die Bundespolizisten im Gepäck des Mannes. Foto: Bundespolizei

Bad Bentheim Der 46-Jährige war Samstagvormittag mit einem international verkehrenden Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde der Mann gegen 11.25 Uhr im Bahnhof Bad Bentheim von einer Streife der Bundespolizei kontrolliert.

Den Angaben des 46-jährigen Budapesters – dass er seinen Kurztrip nach Amsterdam angeblich ganz ohne Reisegepäck gemacht hatte – mochten die Beamten nicht so recht glauben. „Schnell war der Koffer des Mannes ausfindig gemacht und ein Blick in das Gepäckstück offenbarte den Beamten, warum er sie zuvor angelogen hatte“, erläuterte ein Sprecher der Bundespolizei am Montag. „Zwischen seiner persönlichen Habe entdeckten sie ein Päckchen mit rund einem Kilogramm Kokain in seinem Reisekoffer.“

Der 46-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zusammen mit den Drogen an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Die beschlagnahmten Drogen haben einen Straßenhandelspreis von ca. 70.000 Euro. Der Drogenschmuggler wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 46-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.