Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.12.2018, 17:40 Uhr

Knobeln und rocken im „Treff 10“

Die Konzertinitiative Alternation lädt für Sonnabend, 8. Dezember, zum „Revivalrock 2018“ ein. In der Tradition der Oldie-Tränke gibt es unter dem Motto „Erst knobeln, dann rocken“ seit einigen Jahren am Knobelabend Livemusik im Treff 10 in Bad Bentheim.

Knobeln und rocken im „Treff 10“

Im „Treff 10“ in Bad Bentheim wird am Samstag geknobelt und gerockt. Archivfoto: Westdörp

Bad Bentheim Zwei Bands sorgen von 20 Uhr bis gegen Mitternacht für eine rockige Partystimmung. Den Auftakt macht die Band „Firestarter“ aus Uelsen. Die Band um den Frontmann und Leadsänger Manfred Lohuis sind Ingo Warrink (Gitarre), Detlef Kisser (Bass und Gesang) und Hubert Haverkamp am Schlagzeug. Ihre Musik beschreiben „Firestarter“ als „Coverrock“, „Songs, die man nicht jeden Tag hört, aber trotzdem jeder kennt und vermisst“. So stehen auf ihrer Setlist neben Songs von „Depeche Mode“, Kim Wilde, Incubus und „Cheap Trick“, Bands wie „Motörhead“ und „Red Hot Chili Peppers“ oder den Ramones, aber auch Interpreten wie Stevie Wonder oder Michael Jackson.

Die zweite Band des Abends ist die „Wilhelm-Dröhn-Band“, die schon als Opener beim Rock am Pool 2017 mit ihrem erdigen Rock’n’Roll begeistert haben. Die Band um den Arrows-, Rockstuff- und Angels-Gitarristen Udo Dinkelbach haben mit ihren alten Bands wie „Relation Shamrock“, „Fancy“ oder eben „Arrows und Angels“ Kneipen, Säle und Festzelte, unter anderem bei der Schüttorfer Oldie Night gefüllt. Mit Coverversionen bekannter Titel als Anheizer wird gestartet, um dann auch eigene Songs vorzustellen. Das Repertoire der Band umfasst weit über 20 Titel, zur einen Hälfte aus Coversongs bestehend und zur anderen Hälfte aus Eigenkompositionen mit eingängigen Melodien. Aber auch Stücke von Warren Haynes, Popa Chubby und Stoppok haben die Vier im Repertoire. „Wilhelm Dröhn“ sind Markus Weßling (Gesang und Akustikgitarre), Udo Dinkelbach (E-Gitarre) und Backgroundgesang, Wilfried „Wacky“ Wacker am Bass und Backgroundgesang, Jürgen Hintz (Schlagzeug, Backgroundgesang) und Christian Teutenberg am Keyboard.

Im Café sorgt das Alternation-Team für Getränke für die, die nach dem Abfeiern eine Abkühlung brauchen und für die kalten Füße nach dem Knobeln hilft auch ein heißer Glühwein. Einlass im Treff 10 ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Finanzierung des Abends wird gebeten.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren