Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
01.08.2019, 18:16 Uhr

Junge Ergotherapeuten sehen neuen Aufgaben entgegen

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für 16 Absolventen der SRH Berufsfachschule für Ergotherapie in Bad Bentheim. Nach drei Jahren Ausbildung halten sie stolz ihre staatliche Anerkennung in den Händen.

Junge Ergotherapeuten sehen neuen Aufgaben entgegen

Halten ihre staatliche Anerkennung in Händen (von links): Alina Knue (Dalum), Lena Egbers (Osterwald), Maleen Focks (Spelle), Anja Gausling (Heek), Katharina Bober (Drievorden), Marina Jaworski (Hörstel), Heike Berens (Füchtenfeld), Ole Fix (Neuenkirchen), Stefanie Langenbrinks, Miriam Brenner (beide Lingen), Lena Heming (Stadtlohn), Rica Lammers (Emsbüren), Lena Meendermann (Bad Bentheim), Elena Klümper, Kirsten Wilhelm (beide Nordhorn), Dilara Dayan (Ahaus). Foto: SRH Fachschulen GmbH

Bad Bentheim „Wir freuen uns für unsere Teilnehmer und gratulieren zum Abschluss. Hervorzuheben ist auch die besondere Leistung unserer Jahrgangsbesten Marina Jaworski“, beglückwünscht der stellvertretende Schulleiter Frank Aumann die Absolventen. Während die meisten nun direkt in eine Anstellung wechseln, entscheiden sich einige für ein weiterführendes Studium.

Stellenknappheit gibt es jedenfalls nicht – Ergotherapeuten sind bundesweit gefragte Fachkräfte. Aus diesem Grund hat das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung eine neue Förderrichtlinie verabschiedet, die es ermöglicht, die Ergotherapie-Ausbildung ab August kostenbefreit anzubieten.

Vorab können sich Interessierte über die Ausbildung an Infotagen oder durch einen unverbindlichen Schnuppertag an der Schule informieren. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 05922 5010, per E-Mail an ergo.bentheim.fs@srh.de sowie auf www.die-fachschulen.de.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.