Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.10.2019, 17:33 Uhr

Grüne wollen weiterführende Schulen dem Kreis übertragen

Angesichts der wenig komfortablen Finanzlage der Stadt Bad Bentheim, appellieren die Grünen für eine Rückübertragung aller Schulen der Sekundarstufe I in der Stadt an den Landkreis.

Grüne wollen weiterführende Schulen dem Kreis übertragen

Die Grünen fordern, dass die weiterführenden Schulen an den Landkreis übergeben werden. Symbolfoto: J. Lüken

Bad Bentheim In einer Pressemitteilung heißt es: „Die Diskussion um einen neuen Standort für die Schulen von Klasse 5 bis 10 zeigt, dass Bad Bentheim finanziell nicht in der Lage ist, Schulneubauten im erforderlichen Maß zu errichten. Allenfalls Flickwerk wäre möglich.“ Eine Aussicht, in vielleicht 20 Jahren zu einer Verbesserung zu kommen, reicht den Grünen in Bad Bentheim nach eigenen Worten nicht aus. „Unsere Kinder brauchen jetzt gute Schulen,“ fordern die Grünen, „nicht irgendwann“. Diese Bedingungen könne die Stadt nicht bieten, da ihr Steueraufkommen nach wie vor zu schwach sei, woran auch neue Baugebiete und Gewerbegebiete „offenbar nichts ändern.“

Anders sieht es nach Ansicht der Bündnisgrünen beim Kreis aus, der eigentlich für die Schulen der Sekundarstufe I zuständig ist und „über sprudelnde Steuereinnahmen“ verfügt. Der Kreis könne zukunftsweisende Lösungen, „baulich und pädagogisch, zügig auf den Weg bringen.“

Mit einer solchen Lösung wären nach Meinung der Grünen massive haushaltspolitische Probleme vom Tisch: „Der städtische Haushalt wäre ganz entscheidend entlastet, und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer sähen baulich und hinsichtlich der Ausstattung der Schulen rosigen Zeiten entgegen“. Die durch die Rückübertragung der weiterführenden Schulen an den Kreis frei werdenden finanziellen und personellen Ressourcen könnten, so die Grünen, den Grundschulen und Kitas zugutekommen. „Alle Schüler und alle Kita- und Kindergartenkinder würden profitieren. Ein einfacher Ratsbeschluss genügt, um die Schulen an den Kreis zurück zu übertragen. Was dem entgegensteht, ist zurzeit nur die gedankliche Unbeweglichkeit von CDU, FDP, SPD und Verwaltung“, schließen die Grünen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.