06.09.2019, 15:44 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Grafschafter Waldbesitzer schlagen Alarm

Trockenheit, Schädlingsbefall – der Klimawandel fügt dem Wald schweren Schaden zu. „Dem Wald droht eine Katastrophe“, warnt der größte Waldbesitzer in Nordwestdeutschland, Erbprinz Carl Ferdinand zu Bentheim und Steinfurt.

Über Waldschäden durch den Klimawandel informierte sich der Grüne Landtagsabgeordnete und ehemalige Landwirtschaftsminister Christian Meyer (rechts) gemeinsamen mit Grafschafter Grünen bei der Fürst zu Bentheimschen Forstverwaltung. Forstamtsleiter Henning Buss und Erbprinz Carl Ferdinand (links) erläuterten bei einem „forstpolitischen Waldspaziergang“ Schadensbilder und wirtschaftliche Probleme der Forstwirtschaft. Foto: Masselink

© Masselink, Rolf

Über Waldschäden durch den Klimawandel informierte sich der Grüne Landtagsabgeordnete und ehemalige Landwirtschaftsminister Christian Meyer (rechts) gemeinsamen mit Grafschafter Grünen bei der Fürst zu Bentheimschen Forstverwaltung. Forstamtsleiter Henning Buss und Erbprinz Carl Ferdinand (links) erläuterten bei einem „forstpolitischen Waldspaziergang“ Schadensbilder und wirtschaftliche Probleme der Forstwirtschaft. Foto: Masselink

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.