18.06.2020, 13:58 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Grafschafter Landwirte sagen „Danke“ für Unterstützung

Vor der Burg Bentheim machte der Danke-Anhänger in dieser Woche Station. Foto: Westdörp

Vor der Burg Bentheim machte der Danke-Anhänger in dieser Woche Station. Foto: Westdörp

Bad Bentheim Seit Anfang Mai tourt ein auffälliger Anhänger mit der Aufschrift „Vielen Dank für Ihre Unterstützung!“ quer durch Deutschland. Start war im Sauerland in Olpe. Anfang der Woche machte er Station vor der Burg Bentheim. Hinter dieser Aktion steht die Initiative „Land schafft Verbindung“, in der sich Landwirte zusammengeschlossen haben, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen. Seit Oktober demonstrieren sie gegen politische Entscheidungen, die aus ihrer Sicht ihre Existenz bedrohen.

Mit Beginn der Corona-Krise waren weitere Demonstrationen ab Februar nicht mehr möglich. „Dennoch hat die Corona-Krise dazu geführt, dass Verbraucher mehr Wert auf lokale, regionale und gesunde Lebensmittel der Landwirte legen. Dies können insbesondere die Hofläden bestätigen. Deren Umsätze sind seither gestiegen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Für „die offensichtliche, neue Wertschätzung der landwirtschaftlichen Produkte wollen die Bauern auf sich und ihre Probleme aufmerksam machen und gleichzeitig Danke beim Verbraucher sagen“.

Gezogen wird der Danke-Anhänger von Traktoren. Zwischen jedem Standort liegen etwa 20 bis 30 Kilometer Entfernung. Organisiert wird die Fahrt von der jeweiligen „Land schafft Verbindung“-Ortsgruppe. „Die Landwirte in Deutschland hoffen damit nicht zuletzt auf mehr Wertschätzung in der Gesellschaft für die systemrelevante Arbeit, aber auch auf mehr Akzeptanz für den Preis der in Deutschland sicherlich hochwertigsten und am besten kontrollierten Lebensmittel weltweit“, heißt es. Das Fahrzeug soll noch bis Ende des Jahres unterwegs sein.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus