17.07.2019, 18:49 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

„Goldabiturienten“ kehren nach Bad Bentheim zurück

An der diesjährigen Abiturfeier des Burg-Gymnasiums nahmen auch 14 Mitglieder der Abiturientia 1969 teil. Von den damals 21 jungen Menschen des zweiten Abiturjahrgangs der Schule stehen 16 Personen heute noch miteinander in Kontakt.

Gemeinsam mit Schulleiterin Johanna Schute (erste von rechts)und ihrem Stellvertreter Ingo van Verth (zweiter von rechts) stellten sich die Ehemaligen zum Foto auf. Foto: Privat

Gemeinsam mit Schulleiterin Johanna Schute (erste von rechts)und ihrem Stellvertreter Ingo van Verth (zweiter von rechts) stellten sich die Ehemaligen zum Foto auf. Foto: Privat

Bad Bentheim Die Jubilare zeigten sich beeindruckt von der Feier und der positiven Entwicklung der Schule. Nach dem Besuch in ihrer alten „Penne“ ging es zum Kaffeetrinken und abends zum gemeinsamen Essen, wo alte Erinnerungen aufgefrischt wurden.

Im Einzelnen kamen in Bad Bentheim zum Wiedersehen zusammen: Hildegard Alsmeyer (Schmackert), Hannelore Borsch (Kamp), Klaus Buschschlüter, Prof. Dr. Ronald Hoppe, Dr. Roland Kessler, Lieselotte Lemke (Bergfeld), Dr. Alfred Neter, Heinz Ohmann, Marianne Ricke (Peters), Sigrid Rosswinkel (Gosejacob), Gabriele Schmiechen (Paschke), Gabriele Schramke-Weber, Irmela Schwermann (Blume) und Alide Strickmann (Bergjann). Verhindert beim gemeinsamen Treffen war Dr. Horst Peter.

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus