Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.01.2019, 16:10 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Gildehauser Spielschar macht „Urlaub in’t Schwienschott“

Die Gildehauser Spielschar feiert am Sonntag, 3. Februar, Premiere mit dem plattdeutschen Stück „Urlaub in’t Schwienschott“.

Die Spielschar Gildehaus zeigt ab Sonntag, 3. Februar, die Komödie „Urlaub in’t Schwienschott“.Foto: Veeltmann

Die Spielschar Gildehaus zeigt ab Sonntag, 3. Februar, die Komödie „Urlaub in’t Schwienschott“.Foto: Veeltmann

Waldseite Die Spielschar Gildehaus spielt von Februar bis Anfang März die plattdeutsche Komödie „Urlaub in’t Schwienschott“ von Carsten Lögering. Bereits seit Oktober trifft sich die aktuelle Besetzung zum Proben. Bei zahlreichen Übungsabenden, die im Januar sogar dreimal wöchentlich stattfinden, wird auch das Bühnenbild hergerichtet – in Eigenleistung der Spielschar.

Darum geht’s: Die Komödie „Urlaub in’t Schwienschott“ handelt von Bauer Jupp Speckmann (Dirk Hagel), der mit seiner Frau Gerda (Lisa Schultwessel) und Tochter Anna (Gesa Egbers) auf seinem Bauernhof lebt. Anstatt die Arbeit zu erledigen, trifft sich Jupp lieber mit seinem Freund Walter (Heiko Frentjen) auf das ein oder andere Bier. Die tägliche Arbeit auf dem Hof übernimmt neben dem ausländischem Hilfsarbeiter Igor (Dirk Tangenberg), der Lehrling Jan (Ingo Bergjan). Dieser hat ein Auge auf Jupps Tochter Anna geworfen, was Jupp natürlich missfällt. Auf dem Schützenfest gewinnt Anna eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer. Um endlich ungestört Zeit mit Jan zu verbringen, jubeln sie den Hauptgewinn Jupp unter. Dumm nur, dass dieser seit Kindesbeinen an panische Angst vor Wasser hat. Da niemand erfahren soll, dass Jupp Wasserscheu ist, überlegt er sich eine Alternative.

Ein amüsantes Verwechslungsspiel beginnt: Dorfpolizist Bernd Becker (Holger Bus) wirft plötzlich ein Auge auf eine mysteriöse Frau. Dann ist da noch Erna Poppe (Elke Schulte-Landwehr) die das Dorf mit dem aktuellen Klatsch und Tratsch auf dem Laufenden hält. Des Weiteren wird der Gemeinderatsvorsitzende Karl Hansen von Florian Brandt gespielt. Außerdem spielt Frank Sackbrook den Studenten Anton Blick; Anja Ohmann ist als Marie Lücken, die Ehefrau von Walter Lücken, zu sehen. Souffleure sind Imke Pieper, Axel Brinkmann und Dirk Tangenberg.

Die Premiere ist am kommenden Sonntag, 3. Februar. An diesem Tag wird in den Pausen der Aufführung ein kleiner Snack gereicht. Weitere Aufführungen sind am 8., 15., 17., 22. und 27. Februar sowie am 1. März, jeweils um 20 Uhr, geplant. Zwei Sondervorstellungen gibt es jeweils am Sonntag, 10. und 24 Februar, um 14.30 Uhr, mit Kaffee und Kuchen. Weiterhin findet im Anschluss der Aufführung am 22. Februar eine Fete mit DJ statt.

Alle Aufführungen sind im Dorfgemeinschaftshaus in Waldseite, Schützenstraße 15, zu sehen.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf ausschließlich in der Buchhandlung Hölscher und Beernink, Neuer Weg 28, in Gildehaus. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 6 Euro, für Kinder bis 14 Jahren 4 Euro, an der Abendkasse jeweils 50 Cent mehr.

Außerdem tritt die Spielschar beim Milchkontrollfest des Milchkontrollvereins Gildehaus am Freitag, 1. Februar, um 20 Uhr auf. Außerdem wird es ehrenamtliche Auftritte im DRK Seniorenzentrum „Am Schlosspark“ am 2. Februar in Bad Bentheim und beim ökumenischen Seniorennachmittag am 13. Februar, der ebenfalls im Dorfgemeinschaftshaus in Waldseite stattfinden wird, geben.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating