25.03.2019, 12:18 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Förderprojekt Gopea präsentiert Kunstnachwuchs in der Burg

Am Sonntag wurde in der Burg Bentheim die Ausstellung „start 57“ des Förderprojektes Gopea (gallery of preestablished art) vor großem Publikum eröffnet. Junge Kunst wird hiermit nicht nur gefördert, sondern auch hochprofessionell vermarktet.

Hausherr Carl Ferdinand Erbprinz zu Bentheim und Steinfurt (fünfter von links) eröffnete die Ausstellung.

© Susanna Austrup

Hausherr Carl Ferdinand Erbprinz zu Bentheim und Steinfurt (fünfter von links) eröffnete die Ausstellung.

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.