Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
31.01.2018, 15:03 Uhr

Einsatzstunden bei der Feuerwehr Bentheim weiter gestiegen

Die Einsatzkräfte rückten 2017 zu 66 Einsätzen aus. Während der Hauptversammlung wurden erstmals Mitglieder als „Feuerwehrmitglieder des Jahres“ ausgezeichnet.

Einsatzstunden bei der Feuerwehr Bentheim weiter gestiegen

Die Bad Bentheimer Ortsfeuerwehr rückte im vergangenen Jahr zu 66 Einsätzen aus, während der Hauptversammlung wurden zahlreiche Mitglieder geehrt und befördert. Foto: Leusmann

gn Bad Bentheim. Auf ein ereignisreiches Jahr blickte Ortsbrandmeister Martin Nyenhuis auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bad Bentheim zurück. Nachdem er Ewald van Putten, Hendrik Tirrel und Dominik Lambers in die aktive Einsatzabteilung aufnahm, bestand die Ortsfeuerwehr aus 68 Mitgliedern, 28 in der Jugendfeuerwehr, 27 im Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bentheim sowie 17 in der Alters- und Ehrenabteilung.

Zu 72 Einsätzen, aufgeteilt in 19 Brandeinsätze, 47 Technische Hilfeleistungen und sechs Fehlalarme, wurde alarmiert. Die Brandeinsätze teilen sich in einen Großbrand sowie 18 Klein- und Mittelbrände auf.

Einsatzstunden gab es 1378. An 26 Dienstabenden sowie bei den Lehrgängen auf Landes- und Kreisebene bildeten sich die Kameraden fort. In den Kindergärten wurden Erzieher und Kinder durch Brandschutzerzieher geschult. Insgesamt wurden im Jahr 2017 5614 Dienststunden geleistet.

Die Wettbewerbsgruppe unter der Leitung von Gruppenführer Matthias Hagerott belegte beim Landesentscheid in Klein Meckelsen im Landkreis Rotenburg den 17. Platz. Auch der gute Kontakt zur „Brandweer Assen“ kam durch gegenseitige Besuche nicht zu kurz.

Nach den Jahresberichten des Kassenwartes Gabor Wilke, der Jugendfeuerwehr durch Jugendfeuerwehrwart Michael Trapp, des Spielmannszuges durch Tambourmajor Norbert Thannhäuser und der Alters- und Ehrenabteilung durch Sprecher Hans-Hermann Köller wurden erstmalig in der Geschichte der Ortsfeuerwehr Bad Bentheim mit Wolfgang Thier und Marcel Teichert zwei Feuerwehrmitglieder des Jahres für besonderen Einsatz in der Ortsfeuerwehr Bad Bentheim geehrt.

Befördert wurden Marvin Totzauer und Moritz Wand zum Feuerwehrmann, Christian Schreiber zum Oberfeuerwehrmann sowie Anja Krämer, Markus Völker, Niklas Spitzer, Henrik Kloppers und Benedikt Wand zu Hauptfeuerwehrmännern beziehungsweise zur Hauptfeuerwehrfrau. Geehrt wurden Stefan Freiherr und Marcus Haverland für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Karl Vahle für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Neue Beisitzer im Ortskommando der Burgstadt sind Sebastian Fischer, Markus Völker, Marcel Teichert und Frank Dittberner.

Neuer Beisitzer im Stadtkommando ist Frank Dittberner. In ihren Grußworten bedankten sich Kreisbrandmeister Uwe Vernim, Stadtbrandmeister Wilfried Baltruschat und Heinz-Gerd Bökenfeld vom Ordnungsamt Bad Bentheim für die geleistete Arbeit im Jahr 2017. Für dieses Jahr ist die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges für den Einsatz vorgesehen.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.