Grafschafter Nachrichten
11.09.2018

Ehepaar mit zehn Beuteln Marihuana im Intercity unterwegs

Ehepaar mit zehn Beuteln Marihuana im Intercity unterwegs

Zehn Beutel mit Marihuana haben die Bundespolizisten bei dem Ehepaar gefunden. Foto: Bundespolizei

Die Bundespolizei hat ein Ehepaar am Bahnhof Bad Bentheim gestoppt, das mit Drogen unterwegs war. Der 32 Jahre alte Mann und seine 34-jährige Ehefrau hatten etwa 620 Gramm Marihuana im Reisegepäck. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen.

Bad Bentheim Rund 620 Gramm Marihuana im Wert von etwa 6000 Euro hat die Bundespolizei am Sonntagabend bei einem 32 Jahre alten Mann und seiner 34-jährigen Ehefrau gefunden. Die Bundespolizisten hatten die Eheleute am Bahnhof Bad Bentheim in einem Intercity kontrolliert. „Obwohl beide Ehepartner die Frage der Beamten nach mitgeführten verbotenen Gegenständen oder Substanzen verneint hatten, entdeckten die Bundespolizisten in einer Reisetasche zehn Folientüten mit Marihuana“, berichtet die Bundespolizei am Dienstag. Die Beamten beschlagnahmten daraufhin die Drogen und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.