Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.01.2019, 11:56 Uhr

Drogenmix im Reisebus über die Grenze geschmuggelt

Bundespolizisten haben Montagnacht einen 20-jährigen Drogenschmuggler bei Bad Bentheim erwischt. Er saß in einem Reisebus und hatte 900 Ecstasy-Tabletten, 20 Gramm Rauschpilze, 1 Gramm Marihuana sowie 48 Gramm Kokain bei sich.

Drogenmix im Reisebus über die Grenze geschmuggelt

In Bad Bentheim wurde ein 20-Jähriger mit verschiedenen Drogen im Fernbus erwischt. Foto: Bundespolizei

Bad Bentheim Aufgrund seiner geröteten Augen und seines auf Nachfrage zugegebenen Drogenkonsums in den Niederlanden, ist ein 20-Jähriger am Montagabend bei Bad Bentheim von Bundespolizisten kontrolliert worden. Der junge Mann war in einem Fernreisebus eingereist. „In der Jacke und einer Fastfood-Tüte wurden zunächst 900 Ecstasy-Tabletten, 20 Gramm Rauschpilze und 1 Gramm Marihuana bei dem 20-Jährigen gefunden. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle der Bundespolizei wurden in der Unterhose des Mannes außerdem noch 48 Gramm Kokain gefunden“, berichtet die Bundespolizei am Dienstag. Die Drogen haben einen Straßenhandelspreis von etwa 10.500 Euro. Die Drogen wurden beschlagnahmt. „Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 20-jährigen Syrer eingeleitet“, teilt die Bundespolizei mit. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren