Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
23.08.2019, 15:59 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Burg wird dauerhaft zur Bühne für junge Künstler

Bis zum Jahr 2027 darf die Initiative GOPEA auf der Burg Bentheim Arbeiten junger Künstler präsentieren. Außerdem verlieh die Initiative zum zweiten Mal ihren Förderpreis – diesmal an den Koreaner Yongchul Kim.

Ein Bentheimer Sandstein, angelehnt an den Schlussstein eines Torbogens der Burg, symbolisiert in Zukunft den GOPEA-Förderpreis. Yongchul Kim (2. von rechts) ist der aktuelle Preisträger. Mit ihm freuen sich (von links) Lars Möhring, Rainer Robben und Jürgen Schomakers. Foto: Schmidt

Ein Bentheimer Sandstein, angelehnt an den Schlussstein eines Torbogens der Burg, symbolisiert in Zukunft den GOPEA-Förderpreis. Yongchul Kim (2. von rechts) ist der aktuelle Preisträger. Mit ihm freuen sich (von links) Lars Möhring, Rainer Robben und Jürgen Schomakers. Foto: Schmidt

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus