04.11.2019, 12:42 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Bentheimer Arzt fordert: Mutig sein und handeln bei Herztod

Rund 65.000 Menschen sterben nach Angaben der Deutschen Herzstiftung jährlich bundesweit am plötzlichen Herztod. Wer mutig ist, kann Leben retten, sagt Dr. Jochen Muke, Chefarzt der Kardiologie an der Fachklinik Bad Bentheim. Am 6. November zeigt er wie.

Im Falle eines plötzlichen Herztodes ist schnelle Hilfe durch Herzdruckmassage und Defibrillator unerlässlich, um Leben zu retten. Foto: Jan Woitas/dpa

© picture alliance/dpa

Im Falle eines plötzlichen Herztodes ist schnelle Hilfe durch Herzdruckmassage und Defibrillator unerlässlich, um Leben zu retten. Foto: Jan Woitas/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus