Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.02.2018, 15:03 Uhr

Baby-Entführung endet in Bad Bentheim

Zwei Niederländer sind am Montag in Bad Bentheim festgenommen worden. Sie sollen ihre eigene Tochter entführt haben. Die niederländischen Behörden hatten ihnen das Sorgerecht entzogen.

Baby-Entführung endet in Bad Bentheim

Die niederländische Polizei hat am Montag nach einem entführten Baby gesucht. Es wurde in Bad Bentheim entdeckt. Symbolfoto: Stephan Konjer

gn/dpa Bad Bentheim. Die Polizei hat am Montag im Ferienressort in Bad Bentheim zwei niederländische Staatsangehörige festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, wird dem 26-jährigen Mann und seiner gleichaltrigen Frau vorgeworfen, ihre sechs Monate alte Tochter Hannah in den Niederlanden entführt zu haben. Das Baby wurde dort zuvor in behördliche Obhut genommen. Nach Auskunft der niederländischen Behörden liege eine erhebliche Gefahr für das Kind vor.

Die Eltern hatten das Kind am Montagmorgen auf einem Supermarktparkplatz im niederländischen Eersel in der Nähe von Eindhoven entführt haben, als es von der Pflegemutter aus dem Auto geholt wurde. Die Polizei hatte daraufhin einen landesweiten Alarm ausgelöst.

Die Ermittler gingen sofort davon aus, dass die leiblichen Eltern hinter der Entführung steckten, und suchten auch über soziale Netzwerke nach dem Kind. Daraufhin liefen viele Hinweise bei den Ermittlern ein – darunter auch der auf den Ferienpark in Bad Bentheim. Auf Basis eines internationalen Rechtshilfeersuchens wurde das Paar dort gegen 20 Uhr festgenommen. Die Festnahme erfolgte über das Grenzüberschreitende Polizeiteam der Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim.

Das Kind wurde wohlbehalten an die niederländischen Jugendbehörden übergeben. Die beiden Festgenommenen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Die weiteren Ermittlungen laufen in enger Kooperation mit den Niederlanden.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.