Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.12.2018, 17:59 Uhr

Adventlicher Zauber unterhalb der Burg Bentheim

Der Bad Bentheimer Weihnachtsmarkt öffnet wie jedes Jahr am zweiten Adventswochenende vom 7. bis zum 9. Dezember seine Pforten. In rund 70 geschmückten Holzhütten bieten die regionalen und überregionalen Aussteller ein vielfältiges Angebot.

Adventlicher Zauber unterhalb der Burg Bentheim

Romantik unterhalb der Burg bieten die Buden.Foto: Rollero

Bad Bentheim Es ist so manches dabei: von handgefertigten lokalen Artikeln, handgenähten Puppenkleidern und Stofftieren, gestrickten Mützen und Socken, selbst gemachtem Schmuck bis hin zu Holzschnittkünsten.

Der Duft von frischen Waffeln und Glühwein sowie die vielen Chöre, Posaunenchöre und Musikensembles sorgen in der Wilhelmstraße, Schlossstraße und auf dem Herrenberg für eine weihnachtliche Stimmung. Ein „Open Air Cooking“ nach Grafschafter Art gibt es zum Beispiel mit „Schoosollenbacken“ und zünftigen Kartoffelpuffern.

Wer mag, kann dem Kunstschmied am offenen Feuer bei seiner Arbeit zusehen. Ohne Hektik und Stress können die Besucher über den Markt schlendern oder auch Bad Bentheims romantische, schön beleuchtete Stiegen und Gassen entdecken. Auch das alte, nostalgische Dampfkarussell trägt zur gemütlichen Atmosphäre bei.

Die dreigeschossige Pyramide, gefertigt nach historischen Vorlagen in der Partnerstadt Wolkenstein im Erzgebirge, zieht mit ihren 27 Holzfiguren und einer Höhe von 6,20 Metern immer wieder die Blicke der Gäste auf dem Rathausplatz auf sich.

Dazu besuchen am Sonnabend, 8. Dezember, ab 16 Uhr der Nikolaus und der „Schwarze Piet“ die Bad Bentheimer Innenstadt und beschenken die Kinder mit leckeren Süßigkeiten. Anschließend findet das Knobeln statt, wobei groß und klein gemeinsam mitfiebern und auf einen Dreierpasch mit „Sechsen“ hoffen, um zum Beispiel Torten, Käse, Süßigkeiten, Spielzeuge und vieles mehr zu gewinnen.

Zum Abschluss des Weihnachtsmarktes gibt es am Sonntag, 9. Dezember, ab 17.15 Uhr ein festliches Turmblasen von der Burg Bentheim. Der Weihnachtsmarkt ist am Freitag von 14 bis 20 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Parallel zum traditionellen Weihnachtsmarkt am Herrenberg in Bad Bentheim veranstaltet das Team des Sandsteinmuseums in der Funkenstiege einen kleinen Sandsteinbasar. Sowohl am Freitag, 7. Dezember, als auch am Samstag, 8. Dezember, sind die Türen des Sandsteinmuseums für Besucher ab 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an beiden Nachmittagen frei. Die Besucher haben die Gelegenheit das Sandsteinmuseum am Freitag und Sonnabend bei Kaffee und Kuchen in einer besonders adventlichen Atmosphäre kennenzulernen. Hierbei besteht auch die Möglichkeit, kleine Geschenkartikel zu erwerben.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren