Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.11.2018, 10:51 Uhr

33-Jähriger auf A 30 ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Trotz eines vierwöchigen Fahrverbots war ein 33-Jähriger am Dienstagnachmittag auf der A30 bei Bad Bentheim mit seinem Auto unterwegs. Bei einer Kontrolle ging er der Bundespolizei ins Netz.

33-Jähriger auf A 30 ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Die Polizei hat bei einer Kontrolle einen 33-Jährigen erwischt, der ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Foto: Konjer

Bad Bentheim Die Bundespolizei hat am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr an der A 30 auf dem Parkplatz Waldseite Süd einen 33-Jährigen ohne gültige Fahrerlaubnis gestoppt. Der Mann war zuvor über die Autobahn mit einem Wagen mit Darmstädter Zulassung aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist.

Bei der Kontrolle konnte der Fahrer keinen Führerschein vorweisen. Eine genauere Überprüfung ergab weiterhin, dass dem 33-Jährigen die Fahrerlaubnis – zum Zweck der Durchsetzung eines vierwöchigen Fahrverbots – zu entziehen ist. Ein diesbezüglicher Fahndungshinweis des Landkreises Mettmann lag vor. Neben der Einleitung eines entsprechenden Ermittlungsverfahrens wurde dem niederländischen Staatsangehörigen die Weiterfahrt untersagt. Eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro wurde zudem erhoben.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.