Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.02.2016, 23:23 Uhr

27:20 – Ein beeindruckender HSG-Sieg in Dormagen

Eine starke Abwehr legte den Grundstein zum Erfolg. Im Angriff machten vor allem zwei Rückraumspieler auf sich aufmerksam: Lutz Heiny war mit neun Toren wieder bester Werfer. Patrick Miedema glänzte mit acht Treffern.

...WEITERLESEN? Um sämtliche Inhalte auf dieser Seite ohne Einschränkung lesen zu können, melden Sie sich bitte als GN-Abonnent an oder nutzen Sie eines unserer unten aufgeführten Angebote.

Tagespass: Jetzt lesen

  • Ohne Abo sofort lesen
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 0,99 Euro für 24 Stunden

Für dieses Angebot ist eine Anmeldung bzw. kostenfreie Registrierung erforderlich.

GN-Online abonnieren

  • Zu allen Zeiten Neuigkeiten
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 12,90 Euro pro Monat

Weitere Abo-Angebote im Überblick finden Sie in unserem GN-Lesershop.

Gutschein einlösen

Bitte melden Sie sich an bzw. registrieren Sie sich kostenfrei, um hier einen Gutschein einlösen zu können.

Lesermeinung
Handballkenner 18.02.201621:14 Uhr

Liebe Sportredaktion, der Absatz über Lars Bergmann ist doch einfach nicht zielführend. Anstatt einen18-jährigen Spieler gleich nach seinem ersten Einsatz zu kritisieren, wäre es doch viel besser, ihm Mut zuzusprechen. Lars wird ganz sicher aufgeregt und nervös gewesen sein. Und dann hat er den Mut, dreimal aufs Tor zu werfen. Das ist doch schon mal super. Und wenn dann diese Würfe nicht ins Tor gehen, ist das völlig ok, andere hätten sich dies vielleicht gar nicht getraut. Lars schon. Klasse!! Nur die Kritik, "da ist noch Luft nach oben", kann man sich dann bitte verkneifen. Dies ist allen, ihm selbst sicher auch, bewusst und wenn dies nicht so wäre, dann hätten wir, ---- ja was hätten wir dann??? Einen neuen Holger Glandorf??? Schön wäre es!!!


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.