Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.02.2017, 08:08 Uhr

Neuenhaus und Veldhausen wachsen weiter

In Neuenhaus soll das Baugebiet „Brömmels Kamp“ am Ortsausgang Richtung Nordhorn um 48 Grundstücke wachsen. In Veldhausen ist in der Siedlung „Teland“ an der Lingener Straße Platz für weitere 22 Bauplätze.

...WEITERLESEN? Um sämtliche Inhalte auf dieser Seite ohne Einschränkung lesen zu können, melden Sie sich bitte als GN-Abonnent an oder nutzen Sie eines unserer unten aufgeführten Angebote.

Tagespass: Jetzt lesen

  • Ohne Abo sofort lesen
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 0,99 Euro für 24 Stunden

Für dieses Angebot ist eine Anmeldung bzw. kostenfreie Registrierung erforderlich.

GN-Online abonnieren

  • Zu allen Zeiten Neuigkeiten
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 12,90 Euro pro Monat

Weitere Abo-Angebote im Überblick finden Sie in unserem GN-Lesershop.

Gutschein einlösen

Bitte melden Sie sich an bzw. registrieren Sie sich kostenfrei, um hier einen Gutschein einlösen zu können.

Lesermeinung
Bob der Baumeister 16.02.201714:26 Uhr

Ist den Verantwortlichen in der Samtgemeinde das jüngst vorliegende Wohnraumversorgungskonzept des Landkreises nicht bekannt? Darin ist aufgeführt, dass die Gemeinde Einwohner verliert. Laut Gutachten hatte die Samtgemeinde 2015 14060 Einwohner. Diese gehen bis 2030 entsprechend der Trentwende auf 13139 zurück. Das hat zur Folge, dass der Wonungsbedarf von 2015 bis 2030 einen Überhang von 345 Wohnungen zu verzeichnen hat. Zentrale Aussage ist, die Zahl der Senioren wächst um 26%. Diese benötigen kleine, barrierefreie und bezahlbare Wohnungen. Dafür würden sie ihre Einfamilienhäuser sicherlich veräußern. Durch ein noch größeres Angebot an Einfamilienhäusern verlieren die Bestandsimmobilien an Wert und der Leerstand steigt an. Die Samtgemeinde braucht laut Gutachten keine Entwicklung auf der grünen Wiese.

Selbstbestimmung 16.02.201719:46 Uhr

Die Samtgemeinde Neuenhaus hat das nicht zu entscheiden, das liegt in der Zuständigkeit der Stadt Neuenhaus und des Ortsteils Veldhausen. Die Samtgemeinde kann darauf einwirken es nicht zu tun, aber zuständig bleibt die Gemeinde vor Ort. Diese Selbstbestimmung hat man nicht aufgegeben!

Binich 16.02.201720:27 Uhr


HRB 131232:GEG Grundstücks- und Entwicklungsgesellschaft Neuenhaus mbH, Neuenhaus, Veldhauser Straße 26, 49828 Neuenhaus.Nicht mehr Geschäftsführer: Arends, Johann, Neuenhaus, *04.11.1947. Bestellt als Geschäftsführer: Oldekamp, Günter, Neuenhaus, *03.11.1961, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

ABC DEF 16.02.201723:07 Uhr

Ein Hallo in die Runde,

die Konsequenz aus dem Wohnraumversorgungskonzept kann aber auch nicht sein, dass Städte und Gemeinden einer großen Nachfrage an Baugrundstücken nicht nachkommen und in ihrer Entwicklung gebremst werden. Dieses würde in der Folge bedeuten, die meisten Städte und Gemeinden der Grafschaft Bentheim (und natürlich auch die anderer Landkreise) dürften keine Baugrundstücke mehr anbieten und nur ganz wenige hätten dieses "Privileg" ... wäre dann eine sich selbsterfüllende Prophezeiung ;-)! Ich denke, die Kombination aus dieser Nachfrage, dem demografischen Wandel sowie die Interpretationen des Wohnraumnutzungskonzeptes ist relevant und hier gibt es aus meiner Sicht gute Realisierungen sowie Planungen für die Zukunft in Neuenhaus.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.