Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
(5) rating rating rating rating rating

Plattdütsch als Abiturfach auch in der Grafschaft?

Plattdeutsch als Abiturfach? Das ist ab sofort deutschlandweit möglich. Noch wird es in der Grafschaft aber nicht angeboten. Was meinen Sie: Sollte es das Angebot auch an Grafschafter Schulen geben?

Umfrage

Sollte Plattdeutsch auch in der Grafschaft als Abiturfach angeboten werden?

Ja
Nein
Weiß ich nicht
179 abgegebene Stimmen

Nordhorn. Voltigieren, Bautechnik, Gesundheit, Farsi: Alles Nischenfächer, die aber bundesweit als Abiturfächer anerkannt sind. Neu hinzugekommen ist jetzt Plattdeutsch. Das hat der Schulausschuss der Kultusministerkonferenz beschlossen, teilte das Bildungsministerium von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin kürzlich mit. Das Bundesland hatte sich für die Einführung des Abifachs eingesetzt. Die Anerkennung von Plattdeutsch als mündliches und schriftliches Prüfungsfach sei eine tolle Nachricht, sagte Landes-Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD). Das Erlernen der plattdeutschen Sprache werde somit anderen Fächern gleichberechtigt und sei kein Zusatzangebot mehr.

In der Grafschaft Bentheim wird Plattdeutsch noch nicht als Abiturfach angeboten, teilten der Landkreis und das Missionsgymnasium St. Antonius in Bardel auf GN-Anfrage mit. In Bardel werde es das Angebot auf absehbare Zeit auch nicht geben, meinte Schulleiter Christoph Grunewald. Die Grafschafter Platt-AG wolle sich im Juni mit dem Thema beschäftigen, richtete indes Jürgen Hartmann, Pressesprecher des Landkreises, aus. Die Gymnasien müssten aber natürlich ein Interesse daran haben, die Sprache als Abiturfach anzubieten.

In Mecklenburg-Vorpommern ist man da schon weiter: An sechs Gymnasien und Gesamtschulen soll es künftig möglich sein, Niederdeutsch als mündliches und schriftliches Prüfungsfach im Abitur zu belegen, meldet der Nordkurier.

Sie möchten Ihre Meinung begründen? Nutzen Sie dazu gerne weiter unten unsere Kommentarfunktion.

Das Abstimmungsergebnis erscheint in den GN am kommenden Sonnabend.

Quiz

Wie gut kennen Sie Grafschafter Greependütsch?


Frage 1 von 7
Was bedeutet: Das schickt schon sehr auf.
1Es kommt gut voran.
2Das sieht schick aus.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

5 Leserkommentare

1. | Margees | Montag, 20.03.2017 | 16:24 Uhr

Plattdeutsch an Grafschafter Schulen finde ich gut. Aber bitte nicht nur als Abiturfach, sondern auch an allen anderen Schulen.

2. | Schüler | Montag, 20.03.2017 | 18:37 Uhr

Was käme dann als nächstes? Tanzen als Abiturfach P1-3?

3. | Silberfuchs | Montag, 20.03.2017 | 19:32 Uhr

Singen und Tanzen? Gibt es schon. An jeder Waldorfschule. Nennt sich hopsasa und trallala.

4. | Erzieher | Montag, 20.03.2017 | 19:44 Uhr

Silberfuchs, vermute mal, dass sie kein Abitur haben. Musik und Kunst sind sehr wohl Abiturfächer. Grundsätzlich kann ich Bildung an vielen Inhalten andocken. Abitur muss nicht nur Latein und Sprachen, Naturwissenschaften oder Mathematik bedeuten. Auch Technik, Wirtschaftswissenschaft, Informatik sind ordentliche Abiturfächer. Also bitte nicht etwas lächerlich machen, Asse man will sich selber lächerlich machen. Dann ist es okay.

5. | Albert Rötterink | Montag, 20.03.2017 | 20:13 Uhr

Es wäre eine zusätzliche gute Lösung, die plattdeutsche Sprache zu erhalten und zu fördern.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Kurze Frage, Frau Hillmann ...

ge, Frau Hillmann ...

Haben Sie einen Moment für uns, Jana Hillmann? Wir hätten da zehn kurze Fragen an Sie – mit der Bitte um genauso kurze Antworten. Die ev1.tv Moderatorin stellt sich dem Schlagabtausch vor der GN-Kamera. mehr...

Rennen um die „Sterne des Sports“ eröffnet

 die „Sterne des Sports“ eröffnet

Alle 120 Grafschafter Sportvereine sind aufgerufen, sich bis Ende Juni um den bronzenen „Stern des Sports“ zu bewerben. Gefragt sind Projekte, die das soziale und gesellschaftspolitische Engagement des Vereins zeigen. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste