Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Hosiner schießt Union an die Spitze: 1:0 gegen Nürnberg

chießt Union an die Spitze: 1:0 gegen Nürnberg
Das Team von Union-Trainer Jens Keller ist der neue Tabellenführer in der 2. Liga. Foto: Soeren Stache

Er war lange krank und konnte nicht spielen - jetzt macht Philipp Hosiner den 1. FC Union zum neuen Spitzenreiter der 2. Liga. Der Aufstieg rückt für die Berliner immer näher. Die „Eisernen“ beenden gegen Nürnberg eine weitere Negativserie.

dpa Berlin. „Eisern“ Union ist nach dem 25. Spieltag die Nummer eins in der 2. Bundesliga - und langsam kommt dem Aufstieg ins Oberhaus immer näher. Der Österreicher Philipp Hosiner schoss in der 83. Minute die Berliner in einem hart umkämpften Spiel zum 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg.

Im Dezember des Vorjahres hatte der Stürmer einen Lungenkollaps erlitten, wurde um Krankenhaus behandelt und fehlte lange Zeit. „Einfach überragend. Mich freut es ungemein, dass er das Spiel entschieden hat“, erklärte Union-Coach Jens Keller.

Sein Team blieb auch im neunten Spiel nacheinander ungeschlagen und stellte mit dem sechsten Sieg in Serie einen neuen Clubrekord auf. Das Team von Jens Keller verdrängte mit 50 Punkten den bisherigen Tabellenführer VfB Stuttgart (49) von der Spitze. „Die Mannschaft hatte am Anfang ein bisschen Respekt vor der Situation. Ich würde sagen: wir waren verkrampft. Die Mannschaft ist nicht so aggressiv angelaufen, wie ich es gerne hätte“, gestand Keller bei Sky und kündigte an: „Wir wollen da oben dabeibleiben. Jetzt sind wir oben, jetzt wird die Mannschaft wieder entspannter.“

Dennoch musste sich der Club (jetzt mit 32 Punkten auf Rang zehn) im achten Zweitligaspiel gegen den 1. FC Union erstmals geschlagen geben. Die Gäste traten vor 21 210 Zuschauern im Stadion „An der Alten Försterei“ durchaus mutig auf. Die Mannschaft des neuen Trainers Michael Köllner hatte in der Startphase durch Tobias Kempe und Edgar Salli die ersten Torgelegenheiten. Später fehlte die Präzision.

Union hatte zunächst Probleme. „Wir haben nicht das Spiel abgeliefert, wie wir das gewohnt sind“, meinte Coach Keller. Stürmer Sebastian Polter zielte nach einer halben Stunde für Union dreimal zu ungenau. Nach einer Unterbrechung durch eine Verletzung von Schiedsrichter Jochen Drees traf Polter frei nur den Pfosten (80.). Schließlich sicherte Hosiner nach Zuspiel von Steven Skrzybski Union die erste Tabellenführung seit dem 7. Spieltag der Saison 2013/14.

„Wir haben leidenschaftlich gespielt und es über weiter Phasen des Spiels sehr gut gemacht. Die Verletzungspause des Schiedsrichters hat Union ein bisschen in die Karten gespielt“, erklärte Club-Coach Köllner. Offensivmann Kevin Möhlwald ergänzte frustriert: „Das ist sehr bitter. Wir hatten einen Plan für das Spiel, aber im Endeffekt stehen wir mit leeren Händen da.“

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Schürrle rechtfertigt Löws Vertrauen

rechtfertigt Löws Vertrauen

Bei Borussia Dortmund zündet André Schürrle noch nicht. Auch im Nationalteam füllte er lange Zeit nur noch die Reservistenrolle aus. In Aserbaidschan redet Löw den Weltmeister stark - und wird belohnt. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

ASV Hamm-W. 26:28 TuS N-Lübbecke
TuSEM Essen 30:24 Leutershausen
Bad Schwartau 23:22 TV Emsdetten
TV Neuhausen 27:34 BBM Bietigheim
EHV Aue 31:27 Nordhorn-L.
Wilhelmsh. HV 30:27 TuS Ferndorf
HG Saarlouis 35:28 HSG Konstanz
DJK Rimpar 24:23 Dessau-R. HV
ThSV Eisenach 30:23 Empor Rostock
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

SV Lindow-Gr. 3:0 VI Frankfurt
SV Lindow-Gr. 0:3 DJK Delbrück
TSGL Schöneiche 3:0 VI Frankfurt
CV Mitteldeutschl. 3:0 Humann Essen
TSV Giesen 3:0 USC Braunschweig
FC Schüttorf 09 3:1 SF Aligse
Teckl. Land Volleys 3:2 TVA Hürth
VC Bitterfeld-W. 3:0 VI Frankfurt
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

Köpenicker SC II 0:3 Bayer Leverkusen
RC Sorpesee 1:3 BW Dingden
VfL Oythe 0:3 DSHS Köln
Fußball Landesliga

Ergebnisse

VfR Voxtrup 3:1 TuS Pewsum
Bad Rothenfelde 2:2 SC Melle
SV Bevern 3:0 SV Bad Bentheim
Kickers Emden 3:1 SV Holthausen-B.
Hansa Friesoythe 0:0 VfL Oythe
TV Dinklage 0:1 Vorw. Nordhorn
VfL Wildeshausen 1:1 BW Lohne
TSV Oldenburg 1:2 Atlas Delmenhorst
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

VfL Weiße Elf 2:0 SV Eintracht TV
Conc. Emsbüren 2:1 Ol. Laxten
SV Surwold 1:4 Union Lohne
FC Schapen 5:0 BW Dörpen
SV Meppen II 1:2 BW Papenburg
SV Wietmarschen 0:2 ASV Altenlingen
FC Schüttorf 09 4:1 FC Leschede
SC Spelle-V. II 0:0 TuS Gildehaus
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Brandlecht-H. 2:20 GSV Ringe/N. 2015
Bor. Neuenhaus 2:1 Union Lohne II
Olympia Uelsen 2:0 SV Bad Bentheim II
Gr. Laarwald 0:2 SV Veldhausen
Un. Emlichheim 0:3 ASC GW 49
SV Hoogstede 1:1 Heseper SV
Sparta Nordhorn 2:3 Vorw. Nordhorn II
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

GSV 2015 II 2:0 Brandl.-H. II
U. Emlichheim II 1:4 ASC GW 49 II
Wietmarschen II 2:1 SV Klausheide
FC Schüttorf 09 II 4:2 Union Lohne III
Alemannia 2:2 SV Eintracht TV II
SV Esche 2:5 FSV Füchtenfeld
RW Lage 4:1 VfL Weiße Elf II
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

Roda Kerkrade 0:3 Twente Enschede
FC Groningen 1:1 Willem II
NEC Nijmegen 0:3 FC Utrecht
PSV Eindhoven 1:0 Vitesse Arnheim
Sparta Rotterdam 3:1 Heracles Almelo
SC Heerenveen 1:2 Feyenoord
Go Ahead Eagles 1:3 PEC Zwolle
Exc. Rotterdam 1:1 Ajax Amsterdam
AZ Alkmaar 4:0 ADO Den Haag
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

DJK Schlichthorst 2:2 FC Oste/O.
SG Anderlingen/B. 4:2 Union Meppen
BW Hollage 1:1 SV Meppen II
SV Suddend.-S. 3:2 SV Friedrichsfehn
SV Ahlerstedt/O. 2:0 SVH Andervenne
TuS Büppel 3:1 FSG Twist
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store