Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
(5) rating rating rating rating rating

Grüne nominieren Prüllage als Bundestagskandidat

inieren Prüllage als Bundestagskandidat
Kandidat und Vertreter der Kreisvorstände: Everhard Hüsemann (Nordhorn), Norbert Knape (Meppen), Reinhard Prüllage (Nordhorn), Birgit Kemmer (Lingen) und Gisela Büsching-Stark (Nordhorn). Foto: privat

Nach SPD und CDU haben nun auch die Grünen ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl im Herbst auserkoren. Reinhard Prüllage gibt sich kämpferisch.

gn Nordhorn/Lingen/Meppen. Die Partei Bündnis 90/Die Grünen hat den Nordhorner Ratsherrn und Grafschafter Kreisvorsitzenden Reinhard Prüllage einstimmig zum Direktkandidaten für den Bezirk Mittelems für die im September stattfindende Bundestagswahl nominiert. Die Wahl ist das Ergebnis einer gemeinsamen Aufstellungsversammlung der Kreisverbände Grafschaft Bentheim und Emsland Süd am vergangenen Dienstag in der Nordhorner Gaststätte Weernink.

In seiner Vorstellungsrede erklärte der Kandidat: „Ich bin davon überzeugt, dass es uns im kommenden Bundestagswahlkampf gelingen wird, den Direkt-Kandidaten Albert Stegemann (CDU) und Daniela de Ridder (SPD) viele Erststimmen abzuringen.“ Darüber hinaus werde er alles daran setzen, das Zweitstimmenergebnis der vergangenen Wahl zu verbessern.

Nach seiner Ansicht haben viele Bürgerinnen und Bürger nach Jahren der Großen Koalition den dringenden Wunsch nach einem Politikwechsel und, so Prüllage: „Grün ist allen Unkenrufen zum Trotz nach wie vor eine alternative Hoffnungsfarbe. Ist doch ,grüne Politik‘ das fortgesetzte Ringen für eine intakte Umwelt und Natur, eine faire geschlechter- und sozialgerechte Gesellschaft in einer befriedeten und friedfertige Welt, denn das eine ist für uns Grüne ohne das andere nicht denkbar.“

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

5 Leserkommentare

1. | reinette | Montag, 20.03.2017 | 01:37 Uhr

Also wenn man sich die 5 Personen anschaut kann man nur sagen wo landen wir hier. Der Herr Prüllage steht da wie ein Messia ,der nicht weiss was er sagen soll.

2. | Kalumat, Sam | Montag, 20.03.2017 | 09:40 Uhr

@reinette. Können Sie nicht lesen, weil Sie nur das Bild -und dann auch noch unzutreffend- kommentieren?

3. | Silberfuchs | Montag, 20.03.2017 | 19:55 Uhr

Ich kann Reinette schon verstehen. Mit Herrn Gysi von den LINKEN z.b. stimme ich Inhaltlich überhaupt nicht überein. Menschlich mag ich ihn aber und wenn ich ein Foto von ihm sehe sag ich mir jedesmal: Er ist aber sehr sympathisch. Bei diesem Foto hier im Artikel, kann ich das aber auch nicht sagen.

4. | anando | Montag, 20.03.2017 | 22:01 Uhr

@ 1 + 3: Ist die Frage wirklich „ … wo landen wir?“ oder nicht vielmehr wohl eher, wo sind einige Menschen (post 1,3) schon gelandet?! - Sympathien bzw. Antipathien als Teil des eigenen Gefühlsleben kennt wohl jeder. In diesem Fall /Artikel geht es aber nicht um eigene Spontangefühle, sondern um Politik. Und da ist das Entscheidende optisch nie offen sichtbar, sondern erst mal unsichtbar in einem Organ im Schädel verborgen. Da alle hier Abgebildeten „regional verfügbar“ sind, ist ein Blick hinter die „(Foto-)Optik“ bei diversen Veranstaltungen, auf dem Wochenmarkt oder sonstwo immer möglich, ... so man denn aus seinem Sofa rauskommt. (2)

5. | anando | Montag, 20.03.2017 | 22:02 Uhr

(2) Wer als interessierter Bürger in den letzten Jahren öffentliche Ratssitzungen besucht hat, konnte zumindest eine der 5 Personen, nämlich die langjährige stellvertretende Bürgermeisterin Frau Büsching - Stark, oft live erleben... um vllt von einem eigenen Vorurteil (comments) zu einer eigenen Meinung, egal ob pro oder contra, zu gelangen. http://www.gn-online.de/nachrichten/der-rat-verliert-eine-starke-persoenlichkeit-75069.html


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Kurze Frage, Frau Hillmann ...

ge, Frau Hillmann ...

Haben Sie einen Moment für uns, Jana Hillmann? Wir hätten da zehn kurze Fragen an Sie – mit der Bitte um genauso kurze Antworten. Die ev1.tv Moderatorin stellt sich dem Schlagabtausch vor der GN-Kamera. mehr...

Rennen um die „Sterne des Sports“ eröffnet

 die „Sterne des Sports“ eröffnet

Alle 120 Grafschafter Sportvereine sind aufgerufen, sich bis Ende Juni um den bronzenen „Stern des Sports“ zu bewerben. Gefragt sind Projekte, die das soziale und gesellschaftspolitische Engagement des Vereins zeigen. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste