Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Fünf Verletzte bei Unfall in Schüttorf

etzte bei Unfall in Schüttorf
Um fünf leicht verletzte Personen musste sich der Rettungsdienst in Schüttorf kümmern. Symbolfoto: Stephan Konjer

Zwei Autos sind am Sonntagmittag in Schüttorf zusammengestoßen. Dabei erlitten fünf Personen leichte Verletzungen.

gn Schüttorf. Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag auf der Ohner Straße in Schüttorf sind fünf Personen leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei fuhr ein 25-jähriger Mann mit einem VW Golf auf der Ohner Straße in Richtung Ohne. Er geriet in einer scharfen Rechtskurve unmittelbar vor dem Bahnübergang aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und auf nasser Fahrbahn nach links auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß sein Auto mit einem entgegenkommenden Audi A6 zusammen. Der 25-jährige Audifahrer und drei weitere Mitfahrer in dem Auto und der Fahrer des VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Totalschaden.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden.
Mehr aus diesem Ressort

Der Schmuggler kommt auf leisen Klompen

ggler kommt auf leisen Klompen

Früher wurde regelmäßig „heiße Ware“ über die Grenze zu den Niederlanden geschmuggelt. Mit welchen Tricks damals gearbeitet wurde, durften jetzt Gäste auf der ersten „Schmuggeltour“ am Grenzübergang Springbiel erleben. mehr...

Schüttorf dank Autopanne um Kunstwerke reicher

 dank Autopanne um Kunstwerke reicher

Wo vor Kurzem ein Gebäude stand und eine Lücke in Schüttorf hinterlassen hat, haben zwei Künstler heimlich über Nacht ihre Werke hinterlassen. Das hatten die jungen Männer aus Polen aber eigentlich gar nicht so geplant. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste