Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
(4) rating rating rating rating rating

Brückenbauarbeiten auf Stadtring und Euregiostraße

uarbeiten auf Stadtring und Euregiostraße
Wird saniert: die Montivilliersbrücke am Stadtring. Foto: Westdörp

Ab Montag muss in Nordhorn mit Verkehrsbehinderungen am Stadtring und an der Euregiostraße gerechnet werden. Zwei Brücken werden saniert.

gn Nordhorn. Am kommenden Montag, 20. Februar, beginnen Reparaturarbeiten an zwei Brücken in Nordhorn. An der Montivilliersbrücke am Stadtring in Höhe des ehemaligen Hallenbades sowie an der Brücke Euregiostraße sind Sanierungsarbeiten notwendig. „Sie werden zu Verkehrsbehinderungen führen“, teilt die Stadt Nordhorn mit.

Die Rad- und Gehwege auf der Montivilliersbrücke bekommen eine neue Beschichtung. Hierfür müssen die Wege zeitweise gesperrt und der Fuß- und Radverkehr auf einen gesicherten Teil der Fahrbahn umgeleitet werden. Dadurch wird die Fahrbahn auf der Brücke geringfügig eingeengt.

An der Brücke Euregiostraße wird am Beton gearbeitet. Dadurch kommt es ebenfalls zu Einschränkungen im Bereich der Fahrbahn und des Rad- und Fußweges.

Beide Baustellen sollen während der gesamten Bauarbeiten für alle Verkehrsteilnehmer passierbar bleiben.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

4 Leserkommentare

1. | achso achso | Freitag, 17.02.2017 | 17:47 Uhr

Mir kann doch keiner erzählen, dass die Brückenbauarbeiten nicht im Rahmen der Sanierung der Euregiostr. und des Stadtrings durchgeführt werden konnten. Ganz tolle Planung im Straßenbauamt der Stadt Nordhorn.

2. | Drei Eimer Farbe | Samstag, 18.02.2017 | 07:32 Uhr

Jetzt werden beide Brücken gleichzeitig gemacht oder wie? Damit man mögliche Verkehrsbehinderungen besonders gut umfahren kann?

3. | schimanski | Samstag, 18.02.2017 | 10:21 Uhr

Eins nach dem Anderen. Brückenbauarbeiten oder Straßenbauarbeiten,so schnell können die Sachbearbeiter doch gar nicht umdenken.Etwas Geduld bitte.

4. | @achso achso | Sonntag, 19.02.2017 | 03:03 Uhr

Da wurde entweder nach Budget geplant, oder es hat mal wieder einer mächtig gepennt. Kompetenzendschungel der Bürokratie lässt grüßen. Vielleicht war der Frühstückskaffee aber nur noch nicht leer...


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Nach Totschlag in Nordhorn: Freispruch beantragt

chlag in Nordhorn: Freispruch beantragt

Das auf dem Gelände am Boerweg gefundene Gewehr sei auch anderen Bewohnern zugänglich gewesen, argumentierte der Rechtsbeistand des Angeklagten in seinem Plädoyer am Landgericht. Er fragt: War es überhaupt die Tatwaffe? mehr...

Nordhorn erhält eine neue „Visitenkarte“

erhält eine neue „Visitenkarte“

Zum Wiederanschluss an den Schienenpersonennahverkehr erhält Nordhorn eine neue „Visitenkarte“: Für den rund 6,63 Millionen Euro teuren Umbau des Bahnhofsumfeldes sollen Städtebaufördermittel beantragt werden. mehr...

Schlafende Löwen erwachen in Nordhorn

e Löwen erwachen in Nordhorn

Ob Urlauber, Forscher oder Künstler: Reisen gilt als Quelle für Wissen und Inspiration. Welche Bilder Künstler im Zeitalter der digitalen Globalisierung mitbringen, zeigt die Ausstellung „Woanders“. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste