Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.04.2014, 13:05 Uhr

Wolf zieht durch Nordhorn-Range

In Nordhorn-Range ist ein Wolf gesichtet worden. Eine Wildüberwachungskamera hat entsprechende Bilder geliefert. Der Nachweis gilt inzwischen als gesichert. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht laut Experten nicht.

...WEITERLESEN? Um sämtliche Inhalte auf dieser Seite ohne Einschränkung lesen zu können, melden Sie sich bitte als GN-Abonnent an oder nutzen Sie eines unserer unten aufgeführten Angebote.

Tagespass: Jetzt lesen

  • Ohne Abo sofort lesen
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 0,99 Euro für 24 Stunden

Für dieses Angebot ist eine Anmeldung bzw. kostenfreie Registrierung erforderlich.

GN-Online abonnieren

  • Zu allen Zeiten Neuigkeiten
  • Alle Inhalte, alle Funktionen, alle Endgeräte
  • Nur 12,90 Euro pro Monat

Weitere Abo-Angebote im Überblick finden Sie in unserem GN-Lesershop.

Gutschein einlösen

Bitte melden Sie sich an bzw. registrieren Sie sich kostenfrei, um hier einen Gutschein einlösen zu können.

Lesermeinung
balu99 14.04.201417:38 Uhr

Also ich habe letztes Jahr im Herbst im Industriegebiet in Gildehaus (Westenberg) morgens einen Wolf auf einer Lichtung gesehen. Aber jeder, dem ich es erzählt habe, war der Meinung ich hätte wahrscheinlich einen streunenden Hund gesehen.
Aber wenn ich mir jetzt das Bild ansehe, dann weiß ich, was ich letztes Jahr gesehen habe war definitiv ein Wolf.

c.a.toni 14.04.201422:39 Uhr

das wäre doch das happy-end für unseren bombenaufwurfplatz schlechthin! ein wolfsrudel sucht sich noh-range als "neue heimat" aus und bleibt dort. die jäger der lüfte müssen in ihren hangars bleiben. die wölfe dürfen ja nicht geschossen werden. es wäre doch so schön, wenn auf diese wundersame weise dieses problem gelöst werden würde. die natur erobert uns zurück. es gibt noch hoffnung!

Mo Mentmal 15.04.201407:31 Uhr

Doppelt schön wenn die Familie Isegrim verhindert das Wietmarscher Landwirte vom Trecker gebommt werden.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.