Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die neuesten Leserkommentare

Merkel und Linke fordern Klarheit

  • Paul: Warten wir doch ab. Was die SPD aus der Niederlage macht. Ich glaube auch nicht, das man das Ergebnis auf den Bund übertragen kann. Nach der Wahl ist vor der Wahl. Es kann noch soviel bis zur BTW passieren. Wähler sind sprunghaft. Für Merkel ist es eine kurze Verschnaufpause, mehr auch nicht. Die SPD muss nun klar Stellung beziehen. Schulz muss nun erklären mit wen er die Verantwortung übernehmen will. Wichtig, das er konkret seine Pläne vermittelt und wie genau er diese umsetzen will. Das ist dem Wähler noch nicht klar. Lösungen muss er liefern. Für mich ist es keine Überraschung das die Grünen wie auch die FDP nicht mehr im Landtag sind. Grün ist für mich und wahrscheinlich viele andere nicht mehr wählbar. Aber, das ist meine persönliche Meinung.
  • Heinz Ross: @5: Lieber Rudi, Die jeweilige Regierung muesste sich bei jeder Gesetzgebung um Zustimmung von Abgeordneten der Opposition bemuehen, um die Zunge der Waage zu ihren Gunsten zu bewegen. So wird deutlich, wer fuer die jeweiligen Entscheidungen verantwortlich ist. Das ist bestimmt muehsam fuer eine Regierung, doch transparent fuer die Waehler.
  • Eins A: Für mich wäre eine neue Bundesregierung aus CDU/CSU/FDP wünschenswert (aber z.Z. wohl nicht möglich) Die 2.beste Konstellation wäre Union/SPD. Wenn aber wahrscheinlich ist, daß die Union mit den Grünen koalieren könnte, werde ich sie ganz sicher nicht unterstützen!
  • Radfahrerin: @Demokrat, was Sie hier machen ist respektlos. Nur weil es Ihnen nicht passt was der Opa Gehrke hier von sich gibt, oder weil Sie es nicht verstehen. Was glauben Sie eigentlich wer Sie sind? Der Gutbürger scheint den Opa jedenfalls verstanden zu haben.
  • Gutbürger: Opa Gehrke, natürlich hat die CDU in Vor-AfD-Zeiten mangels anderer Optionen viele "rechte" Stimmen eingesammelt (wobei wir uns für eine vernünftige Auseinandersetzung auf eine Definition von "rechts" verständigen müssten). Die werden, wenn der Höcke-Flügel nicht eingehegt wird, zur CDU zurückkehren oder nicht mehr wählen oder im Falle einer bundesweiten Ausdehnung die CSU wählen. Sollte die CDU/CSU nach den Bundestagswahlen in die Opposition gehen müssen, würde die CDU die AfD-Wählerschaft auch problemlos wieder absorbieren, weil sie keine problemadäquate Politik mehr vortäuschen müsste, sondern rhetorisch-populistisch aus dem Vollen schöpfen könnte. Na ja, man darf ja mal träumen ...
  • Demokrat: Opa Gehrke, wat haben sie denn geraucht. Ihre Ausführungen sind doch etwas wirr.
  • FussballFreund : Tja das ist eine Unart die sich die Jungs auf der großen Bühne im Tv abschauen! Habe mir das Spiel auch angeschaut und fand es war ein gutes Bezirksliga Spiel. Fand nur schade das auf Kunstrasen gespielt wurde. Finde Fußball wird auf Rasen gespielt. Jemand hat gesagt der Hauptplatz sei sehr schlecht und eigentlich unbespielbar. Aber zeitgleich hat ein Spiel auf dem Platz stattgefunden. Das finde ich halt schade. Aber denke den Trainern von VfL kam das entgegen.
  • Toto: Ich war als neutraler Zuschauer da. Zum ersten mal hab ich mir ein Spiel dort angeschaut. Das Spiel hat mir echt kein Spaß gemacht. Ist das wirklich normal, das bei jedem 2 Körperkontakt Richtung Schiedsrichter gemerkert werden muss?? Sei es von Spielern oder Trainer... Das ging einen echt auf den Wecker.
  • Eins A: Auch hier gilt wieder: Wer ein Gutachten bestellt, bestimmt auch, was drin steht!
  • Nordhorner837474: Stimme meinem Vorredner zu. Am LTE Ausbau (und dem kabelgebundenen Internet) sollte in Nordhorn und der Grafschaft dringend etwas getan werden - und zwar flächen deckend! Der LTE Empfang bei der Telekom und Vodafone ist blamabel. Von O2/Telefónica mal ganz zu schweigen. Und 5G steht schon in den Startlöchern... Freies WLAN in der Innenstadt ist ein Luxusproblem und sollte ganz am Ende einer langen Prioritätenliste stehen. Es wird Zeit, dass die Politik sich um die wahren Infrastrukturprobleme kümmert und Anreize schafft damit die Top 3 der Telekommunikationsanbieter endlich einmal flächendeckend im der Region tätig werden.
  • Brandlechter: Wie wärs denn wenn man sich mal um bessere Empfangsbedingungen fürs Handy um Nordhorn herum bemühen würde. Gerade auf dem Lande kommt es immer wieder vor, dass kein Empfang möglich ist. Dabei heisst es doch oftmals im besten Netz Deutschlands.
  • Harmsen: Sportergebnisse sind meiner Hobby
  • Egon Prondzinski: Mein Gott Harmsen was bist du denn für ein Vogel der hier auftaucht.
  • Harmsen: Eltern die ihren Sohn Sebastian nennen, haben eine sehr gute Chance dass er später Weltmeisterchansen hat im Autorennsport. Sebastian Vettel ist momentan die nr. 1 im Formel 1 mit 25 Pkt Sebastien Ogier (Fr) die nr. 1 im Rally WM mit 66 Pkt Sebastien Bourdais (Fr) die nr 1. beim Indy Cars.
  • Gutbürger: @ reinette: Warum arbeiten Sie sich denn so penetrant an Herrn Prüllage ab? Wenn die Grünen ihre Kretschmänner entsorgen und sich klar auf der linken Seite des politischen Spektrums positionieren, klappt es bestimmt auch wieder mit zweistelligen Wahlergebnissen.
  • reinette: Na da konnte doch der Herr Prüllage seine Meinung kund tun,denn er stand in der vordersten Reihe,aber er schweigt lieber. Gottsei Dank haben die Grünen im Saarland endlich mal begriffen ,was die Wähler wircklich wollen.
  • Schiri: Eine gelungenE und auch wichtige Aktion um deutlich zu machen wie wir Europa sehen. Ich denke dabei eher an Frieden, Freiheit, Menschenrechte, Wohlstand und Freizügigkeit als an die negativen Begleiterscheinungen wie Bürokratie oder ähnliches. Ein Gegner der EU meinte auch seine Vorstellungen deutlich zu machen, was er mit der Schweizer Flagge verdeutlichen wollte vermag ich nicht zu sagen. Ob man ihm das Rederecht entziehen musste weiss ich nicht, seine kruden Ideen haben ihn disqualifiziert.
  • Harmsen: Es wird höchste Zeit für ein Deutsche Nationalcoach, zu mindest einer nicht Niederländischen.
  • Silberfuchs: Also doch der blanke Neid. Sie neiden es anderen, das sie sich etwas leisten können was Ihnen verwehrt ist. Wobei Ihre Argumente nicht stichhaltig sind. Mir ist kein Hartz 4 Bezieher über 18 oder 22 bekannt der keinen Führerschein hat und ich kenne einige. Es gibt aber viele Jäger die eben nicht eine eigene Jagd besitzen oder nur in den Wald fahren um rumzuballern. Jagdliche Betätigung ist mehr als nur schießen. Für den Erhalt und die Pflege des Waldes braucht man kein Gewehr. Dafür wird man dann nach getaner Arbeit von Jagdbesitzern auch mal zur Jagd eingeladen. Mir sind dutzende Jäger bekannt die es genau so machen. Sie arbeiten und helfen viel im Wald und dürfen im Gegenzug auch an der Jagd teilnehmen. Zum teil ganz ohne Geld. Ein eigenes Auto besitzen dagegen die wenigsten Hartz4 Bezieher. Macht das jeden Autobesitzer zu einer privilegierten Person?
  • Projekt Gold : @Silberfuchs: Ein Jagdschein kostet etwa so viel wie ein Führerschein, ein Jagdgewehr ist teuer und einen Jagdbezirk bekommen Sie auch nicht umsonst. Ein Hartz4-Bezieher wird sich das niemals leisten können, ebenso wenig jemand, der den Mindestlohn oder etwas darüber erhält. Fuß-, Hand- oder Volleyball kann sich als Hobby jeder leisten; jagen nicht. Es ist und bleibt ein Hobby für Priviligierte. Das können Sie nicht schön reden.
  • Silberfuchs: @Projekt Gold, Für mich mal wieder eine typische Neiddebatte. Wie kommen Sie denn auf die Idee das Jäger privilegiert sind? In Deutschland darf jeder Jäger werden. Das Jagdrecht auszuüben ist aber in erster Linie mit viel Arbeit verbunden. Daher auch die Anerkennung als Naturschutzverband. Suchen Sie sich selber auch eine schöne Freizeitbeschäftigung, dann brauchen sie andere nicht anzufeinden.
  • Administrator GN-Online: @Meinung: Stimmt, danke für den Hinweis.
  • Meinung: Es handelt sich um Stralsunder Straße wenn es in Nordhorn war.
  • Eperaner: Kein Spitzensport in der Region ? Nein, das kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass eine Region wie die Grafschaft und das Emsland diese Chance liegen lässt, sich mit solch einem tollen Team wie es die HSG darstellt, nicht über die Region heraus zu schmücken. Wenn man sich den bestimmt nicht aus dem Rahmen fallenden Etat ansieht, und mit dem Nutzen für die Region gegenüber stellt, kann nur der Fortbestand das Ergebnis sein. Sobald man im Urlaub mit anderen Urlaubern über Handball spricht, ist man verwundert, dass fast jeder Sportbegeisterte die HSG kennt. Ich kann weiterhin mit Spitzensport in der 2. Liga leben. Die Mannschaft hat bisher immer die Qualität und Einstellung besessen jede andere Mannschaft der Liga zu bezwingen. Ich hoffe das die Region schnell begreift welche Chance sie hat günstig positiv auf sich aufmerksam zu machen.
  • Kalumat, Sam: Eine mit Millionären gespickte Stadt wie Hamburg bekommt es nicht einmal auf die Reihe, den HSV in ruhiges uns sicheres finanzielles Fahrwasser zu geleiten, warum sollte das hier bei der HSG anders sein?
  • schuettorf schuettorf: @5 HSG ist einfach ein sehr schlecht geführtes Wirtschafts Unternehmen das über seine finanziellen Verhältnisse Spieler zusammen gekauft hat(unterhällt) und nun von Ottonormalverbraucher erwartet das zu refinanzieren..Das ist für mich bestimmt kein Aushängeschild der Grafschaft ,das ist einfach nur traurig dumm das man aus der Vergangenheit immer noch nichts gelernt hat.Ein nutzloses Fass ohne Boden
  • Butterblume : @ Percy Stuart: Schöner letzter Satz. Trifft es genau auf den Punkt.
  • Mo Mentmal: Für "Spitzenfußball" kann man ja nach Meppen fahren ;)
  • percy stuart: Kleinbürgertum und Ortsteildenken im Nordhorner Fußball. Bei den Sponsoren kann ich das sogar noch verstehen. Viele Nordhorner Fußballfans, die einfach nur guten und höherklassigen Fußball sehen worden, werden auf lange Zeit nicht mehr bedient. Ist es denn am Ende nicht egal, ob der Verein Vorwärts, Eintracht oder VFL heißt? Eintracht hat das Stadion, Vorwärts die Perspektive und VFL das Konzept?
Heute meistgelesen
Heute gelesen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Beleef! Noordoost-Twente
Anderweits Notizblog
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Tippspiel

Aktuelle Prospekte
 - Anzeigen - 
Grafschafter Schaufenster
Neueste
Jedes Wort wert
GN-Medienprojekt


Infomaterial hier herunterladen:

KLASSE! I KLASSE!-Kids

Fernsehprogramm