Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Wiese im Heimspiel gegen Essen vor Comeback

Heimspiel gegen Essen vor Comeback
Nur zum Gratulieren nach den Spielen reihte sich Jens Wiese (mit Brille) zuletzt bei den Kollegen ein; gegen Essen wird der Torjäger nach überstandener Verletzung erstmals auch wieder aktiv ins Geschehen eingreifen. Foto: Westdörp

Der letzte Auftritt der HSG Nordhorn-Lingen endete mit der 22:34-Pleite gegen Wilhelmshaven. Doch seither hat der Handball-Zweitligist kein Spiel verloren. Am Sonntag tritt TuSEM Essen um 17 Uhr in Nordhorn an.

Nordhorn. Das letzte Heimspiel der HSG Nordhorn-Lingen im Euregium datiert vom 13. Dezember vergangenen Jahres. Und die 22:34-Pleite seinerzeit gegen den Wilhelmshavener HV würden sie beim Grafschafter Handball-Zweitligisten am liebsten aus ihrer Erinnerung löschen. Allerdings hat die Mannschaft von Trainer Heiner Bültmann seit dem Derby-Debakel kein Spiel mehr verloren; und nach einer Serie von 8:2 Punkten darf man durchaus gespannt sein auf die Rückkehr in den Nordhorner Handball-Tempel, wo am Sonntag (17 Uhr) TuSEM Essen zu Gast ist.

Obwohl sich der durch Verletzungen dezimierte Kader in den ersten drei Spielen des Jahres glänzend behauptet hat, ist Bültmann froh, dass zumindest Jens Wiese wieder zur Verfügung steht. Der Rückraumspieler hat nun eine Woche lang das komplette Mannschaftstraining absolviert. „Und er macht einen guten Eindruck“, berichtet Bültmann erfreut, dass der Torjäger nach einer hartnäckigen Muskelverletzung in der Wade gute Fortschritte macht.

Auch wenn der Halblinke noch eine Weile braucht, um an die frühere Klasse anzuknüpfen und wohl noch keine Option für die Startformation ist, so ermöglicht er seinem Trainer doch etliche Alternativen bei der Aufstellung. Und das ist viel Wert, zumal mit Nicky Verjans und Pavel Mickal gegen Essen und auch kommenden Freitag bei Eintracht Hagen zwei Stammkräfte noch nicht wieder zur Verfügung stehen.

Auf dem linken Flügel steht Bültmann vor der Wahl, mit Asbjörn Madsen oder Nils Meyer zwei Spieler dort einzusetzen, die gewöhnlich auf anderen Positionen zu Hause sind. Gerade Meyer hat mit zwei klassischen Linksaußen-Toren beim 27:20-Sieg in Dormagen seine Allrounder-Fähigkeiten demonstriert. Und der 36 Jahre alte Rückraumspieler erinnert sich noch gut daran, wie er zu Beginn seiner Profi-Karriere von Trainer Kent-Harry Andersson für gelegentliche Einsätze auf den Flügel beordert wurde. Andererseits könnte Meyer auch als Verjans-Vertreter den rechten Rückraum übernehmen und Patrick Miedema auf seine angestammte Position als Linksaußen zurückkehren. Allerdings hat der flexibel verwendbare Niederländer als Rechtshänder seine Sache auf der Linkshänder-Position der Aufbaureihe sehr gut erledigt.

Auch Lutz Heiny könnte in den rechten Rückraum wechseln, wenn Wiese auf seiner angestammten Position halblinks sein Comeback gibt. Das Fehlen des Torjägers hat der 20-jährige Heiny genutzt, um nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen. In den drei Spielen seit Jahresbeginn erzielte er 30 Treffer. „Lutz hat die Zeit echt genutzt“, lobt Bültmann den Schüttorfer, der in seinem ersten halben Jahr bei der HSG durch Dynamik, Schnelligkeit und Einsatzwillen positiv aufgefallen war. „Da war er noch wild und hat Fehler gemacht“, blickt der Trainer zurück und lobt die jüngste Entwicklung: „Seit Januar hat er das richtig gut gemacht.“ Und weil Heiny sich immer voll reinhaut, sagt der Trainer anerkennend: „Es macht Spaß, das zu sehen.“

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Volleyball: Timmer arbeitet an ihrem Comeback

l: Timmer arbeitet an ihrem Comeback

In dieser Woche ist die Emlichheimer Volleyballerin wieder ins Training der U18-Nationalmannschaft eingestiegen. Eine Art Heimspiel ist das Länderspiel am Sonntag gegen Polen auch für die Emsbürenerin Lina Alsmeier. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

ASV Hamm-W. 26:28 TuS N-Lübbecke
TuSEM Essen 30:24 Leutershausen
Bad Schwartau 23:22 TV Emsdetten
TV Neuhausen 27:34 BBM Bietigheim
EHV Aue : Nordhorn-L.
Wilhelmsh. HV : TuS Ferndorf
HG Saarlouis : HSG Konstanz
DJK Rimpar : Dessau-R. HV
ThSV Eisenach 30:23 Empor Rostock
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

SV Lindow-Gr. 3:0 VI Frankfurt
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

Stralsund Wildcats 0:3 Köpenicker SC II
Fußball Landesliga

Ergebnisse

SC Melle 1:2 BW Lohne
VfL Wildeshausen 0:1 TV Dinklage
Vorw. Nordhorn 0:0 Hansa Friesoythe
Atlas Delmenhorst 3:0 SV Holthausen-B.
TSV Oldenburg 3:1 VfR Voxtrup
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

BW Dörpen 0:2 VfL Weiße Elf
SV Surwold 0:6 SV Eintracht TV
Union Lohne 3:5 TuS Gildehaus
SC Spelle-V. II 3:0 FC Leschede
FC Schüttorf 09 3:1 SV Wietmarschen
ASV Altenlingen 1:2 BW Papenburg
Ol. Laxten 2:0 SV Meppen II
Conc. Emsbüren 0:3 FC Schapen
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Union Lohne II 6:0 TSV Georgsdorf
Vorw. Nordhorn II 3:2 SV Hoogstede
Heseper SV 2:2 Un. Emlichheim
Brandlecht-H. 0:1 Gr. Laarwald
SV Veldhausen 0:0 Olympia Uelsen
ASC GW 49 3:1 GSV Ringe/N. 2015
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

Brandl.-H. II 3:0 FSV Füchtenfeld
GSV 2015 II 1:1 ASC GW 49 II
FC Schüttorf 09 II 0:0 Wietmarschen II
VfL Weiße Elf II 7:1 Union Lohne III
SV Esche 0:2 Alemannia
SV Suddend./S. 4:1 RW Lage
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

Roda Kerkrade 0:3 Twente Enschede
FC Groningen 1:1 Willem II
NEC Nijmegen 0:3 FC Utrecht
PSV Eindhoven 1:0 Vitesse Arnheim
Sparta Rotterdam 3:1 Heracles Almelo
SC Heerenveen 1:2 Feyenoord
Go Ahead Eagles 1:3 PEC Zwolle
Exc. Rotterdam 1:1 Ajax Amsterdam
AZ Alkmaar 4:0 ADO Den Haag
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

FC Oste/O. 2:1 SV Ahlerstedt/O.
Union Meppen 2:2 DJK Schlichthorst
SV Meppen II 2:0 SV Friedrichsfehn
FSG Twist 0:3 BW Hollage
SVH Andervenne 1:1 SV Suddend.-S.
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store