17.11.2012, 00:00 Uhr rating rating rating rating rating

Utz-Mitarbeiter sammeln 3000 Euro für gute Zwecke

Belegschaft übergibt Spenden an Diakonie-Ausschuss und Kinderverein "Herzenswünsche"

ad Schüttorf. Heike Schlattmann, Marion Berger und Betriebsratsvorsitzender Georg Nieländer von der Firma Utz haben kürzlich an zwei Vereine eine Spende in Höhe von je 1500 Euro überreicht. Das Geld war im September beim 40. Jubiläum des Unternehmens Georg Utz im Schüttorfer Industriegebiet zusammengekommen.

Gegen eine Spende konnten die Gäste kleine Behälter und noch produktionswarme Frisbee-Scheiben erwerben. Die Kuchen hatten Mitarbeiter gebacken und die gesamten Einnahmen flossen in einen Spenden-Topf.

Schon vor der Feier war festgelegt worden, wer die Gelder bekommen sollte. Ausgesucht hatte sich das Organisations-Team der Firma den Diakonie-Ausschuss der evangelisch-reformierten Kirche und den Verein "Herzenswünsche" aus Münster.

Aufgeteilt auf 35 Bezirke in Schüttorf, wachen Mitglieder der evangelisch-reformierten Gemeinde über das Wohlergehen der anderen Gemeindemitglieder. In Abständen von fünf bis sechs Wochen treffen sie sich zur Diakonie-Ausschusssitzung und beraten, ob und wie sie hier oder dort helfen können. Es gibt für diese unbürokratische Hilfe einen kleinen Etat, der sich aus Spenden und Kollekten speist. Als Vorsitzender des Diakonie-Ausschusses nahm Pastor Dr. Karl-Wilhelm ter Horst die Spende der Mitarbeiter der Firma Utz gerne entgegen.

Aus Münster war Beate Frase vom Verein "Herzenswünsche" angereist. Der bundesweit aktive Verein versucht schwer kranken Kindern und Jugendlichen lang gehegte Herzenswünsche zu erfüllen. Unterstützt werden die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helfer dabei auch von Prominenten, wie dem "Graf", Sänger der Band "Unheilig". Rund 700 Wünsche habe man bereits erfüllen können, berichtete Beate Frase. Dazu gehören auch Laptops mit Lernsoftware für längere Krankenhausaufenthalte sowie Treffen mit Prominenten.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken Artikel wurde hinzugefügt Artikel bereits im Archiv Fehler

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare

Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr aus diesem Ressort
est zum Geburtstag

Langeweile kam an diesem sommerlichen Sonntag in Gildehaus nicht auf, denn schon am Vormittag begann mit einem Gottesdienst in der evangelisch-reformierten Kirche der Tag der Feste und Jubiläen. mehr...

e Schüttorfer Persönlichkeit

Er war ein äußerst engagierter und warmherziger Mann, der für alle stets ein offenes Ohr hatte: Im Alter von 75 Jahren ist Bundesverdienstkreuzträger und Schüttorfs Ehrenbürgermeister Karl-Heinz Dreyer am Sonnabend gestorben. mehr...

ter ist auf dem aufsteigenden Ast“

Die Spielzeit 2013/2014 war für das Theater der Obergrafschaft eine Spitzensaison. Eine Auslastung von 93 Prozent hat es zuvor noch nicht gegeben. Seit neun Jahren sind die Zahlen stetig angestiegen von seinerzeit 68 Prozent. mehr...

aus für „Die Zauberflöte“

In der vergangenen Woche haben 25 Kinder an der Grundschule auf dem Süsteresch in Schüttorf das Musical „Die Zauberflöte“ von Harald Meyersick aufgeführt. mehr...

lt für Sicherung der Gleise im Wald

Nach der Samtgemeinde Schüttorf hat nun auch die Stadt Bad Bentheim den Weg freigemacht für die zusätzliche Sicherung von Bahnübergängen. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
GN-Aktion

Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
ePaper Preview
Jugendmagazin
Neueste