Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Tafel informiert über Gräberfeld am Spöllberg

ormiert über Gräberfeld am Spöllberg
Über Text und Bild vor dem bronzezeitlichen Gräberfeld am Spöllberg freuen sich (von links) Matthias Kluth und Frank Wilken (beide Hof Blekker), Geert Vrielmann (ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger), Thomas Fleischer (Abteilung Natur und Landschaft), Johann Vrielink (Landschaftspfleger), Sascha Plomitzer (Firma Brookmann Werbetechnik) und Hubert Titz (Museumskoordinator).Foto: Blekker

Im Eingangsbereich informiert eine neue Tafel über das Gräberfeld am Spöllberg. Besucher und Interessierte haben nun wieder die Möglichkeit, sich vor Ort über die Geschichte des archäologischen Denkmals zu informieren.

gn Gölenkamp. Auf der neuen Tafel finden sich zahlreiche Informationen zum acht Grabhügel umfassenden Gräberfeld aus der älteren Bronzezeit bis zum Beginn der Eisenzeit. Zudem wird auf den Fund des „Goldenen Bechers“ hingewiesen, auf die Heidelandschaft, das Kunstprojekt „kunstwegen“ sowie auf die Beweidung der Fläche durch Bentheimer Schafe. Auch eine archäologische Zeitleiste hilft bei der Orientierung.

Die alte Informationstafel war dem Zahn der Zeit zum Opfer gefallen, sodass eine Neubeschilderung erforderlich wurde. Da der Landkreis Eigentümer der Fläche ist, haben die Abteilungen Natur und Landschaft und der Fachdienst Kultur in Rücksprache mit dem Landschaftspfleger Johann Vrielink und in Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege eine Neuentwicklung umgesetzt.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Mehr Natur am Dinkelwehr in Lage

r am Dinkelwehr in Lage

Die Umgestaltung des Dinkelwehrs in Lage ist schon lange im Gespräch. Nun gibt es konkrete Pläne: Statt über die bisherige Staustufe zu fallen, soll das Wasser eine Sohlgleite passieren. Der Bau soll 2018 beginnen. mehr...

Schoolpad soll im Frühjahr saniert werden

 soll im Frühjahr saniert werden

Der Schoolpad im Laarer Ortsteil Echteler ist schon seit längerer Zeit nicht in bestem Zustand. Nun haben Laar und Emlichheim das Geld beisammen: Im Frühjahr soll der Radweg saniert werden. Er ist Teil einer Wanderroute. mehr...

23-jähriger Autofahrer schwebt in Lebensgefahr

er Autofahrer schwebt in Lebensgefahr

Der bei einem Unfall zwischen Lohne und Lingen verunglückte 23-Jährige schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Das hat die Polizei am Dienstagnachmittag mitgeteilt. Der Lingener war am Montagabend gegen einen Baum geprallt. mehr...

Das „intelligente Feuerwehrhaus“ von Hoogstede

lligente Feuerwehrhaus“ von Hoogstede

Ein neues System unterstützt die Feuerwehr Hoogstede bei ihren Einsätzen. Unter der Federführung von Heiko Ensink und Bastian Barth entstand ein „intelligentes Feuerwehrhaus“. Am Donnerstag, 8. Dezember, ist es geöffnet. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Haben Sie Rauchmelder im Haus installiert?

Ja, habe ich.
Nein, mache ich aber noch.
Nein, werde ich auch nicht tun.
605 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste