Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

TSV Georgsdorf hofft auf den Goldenen Stern

sdorf hofft auf den Goldenen Stern
Voller Stolz blicken die TSV-Vorstandsmitglieder Christian Röttgers, Oliver Ende und Helmut Heinks sowie Renate Grzmehle vom Kreissportbund (linkes Foto, von links) auf die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Foto: Andre Berends
Bild 1/4
  • Voller Stolz blicken die TSV-Vorstandsmitglieder Christian Röttgers, Oliver Ende und Helmut Heinks sowie Renate Grzmehle vom Kreissportbund (linkes Foto, von links) auf die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Foto: Andre Berends
  • Die Georgsdorfer haben einen in der Region bislang einzigartigen Bauerngolf-Parcours entwickelt. Foto: Müller
  • Ein ehemaliges Tennisfeld neben dem Fußballplatz ist 2008 einem Soccerplatz gewichen. Foto: Westdörp
  • Angestoßen hat den Prozess der im Mai 2007 verstorbene TSV-Vorsitzende und Bürgermeister von Georgsdorf Willi Beckert. Foto: Daniel Klause

Der TSV Georgsdorf hat in den vergangenen Jahren nicht nur sich selbst, sondern dem ganzen Ort neues Leben eingehaucht. Dieses ehrenamtliche Engagement brachte den Verein ins Finale des Wettbewerbs „Sterne des Sports“.

Georgsdorf. Das Telefon von Albert Evers klingelt in diesen Tagen öfter als sonst. Der Vorsitzende des TSV Georgsdorf ist ein gefragter Gesprächspartner: Zeitung, Radio, Fernsehen – alle wollen wissen, wie es der Dorfverein ins Bundesfinale des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ geschafft hat. Albert Evers berichtet dann von der „Agenda 2015“ – einem Plan, mit dem der TSV das Vereinsleben auf ein neues Fundament gestellt und ganz nebenbei den Ort auf links gedreht hat.

Beitrag im ZDF über den TSV Georgsdorf!

Der Beitrag aus dem ZDF Mittagsmagazin über den Verein TSV Georgsdorf 1958!Quelle: ZDF Mittagsmagazin MediathekAlle Rechte an diesem Video gehen an das ZDF.

Posted by TSV Georgsdorf 1958 on Dienstag, 19. Januar 2016

Los ging es 2007 mit dem Bau des Vereinsheims, in den 240 Ehrenamtliche mehr als 10.000 Arbeitsstunden investierten. Es folgten 20 große und kleine Projekte, die sich nicht nur auf den Sportverein beschränkten, sondern auch das Leben in der Gemeinde bereicherten. 2015 pflanzten die TSV-Mitglieder zum Beispiel im Ort 700 Bäume und pflasterten später die Jan-Jakobs-Straße neu.

Die Georgsdorfer machten um all das nie viel Wind. Für sie war es selbstverständlich, mitanzupacken. „Wir wollten etwas für unsere jungen Familien und gegen die Landflucht tun“, sagt Albert Evers. Die Gemeinde – vor zehn Jahren in den roten Zahlen, heute schuldenfrei – sollte nicht einschlafen. Das hat funktioniert. Bürgermeister Johann Scholten lobt dabei vor allem die TSV-Jugendarbeit.

Alles völlig selbstverständlich? Ganz und gar nicht, findet Renate Grzmehle. Sie ist Vorstandsmitglied des Kreissportbunds und unterstützte den TSV bei der Bewerbung für die „Sterne des Sports“. Sie war zuerst geplättet von der Vielfalt, der Bescheidenheit und dem Wir-Gefühl im Dorf. „Wir haben den Ort auf einmal mit ganz anderen Augen gesehen und festgestellt: Die Georgsdorfer sind total verrückt.“ Die Teilnahme am Bundesfinale sei für den Verein eine Bestätigung der erfolgreichen Arbeit.

sdorf hofft auf den Goldenen Stern
Der Sportverein hat unter anderem 2007/08 ein neues Vereinsheim errichtet. Foto: Westdörp

Die „Sterne des Sports“ in Gold werden am Dienstag ab 10.30 Uhr in der DZ-Bank am Brandenburger Tor in Berlin verliehen. Eine Delegation des TSV macht sich schon am Montag per Zug auf den Weg. Mit dabei sind auch Vertreter der Volksbanken und des Kreissportbunds. Landrat Friedrich Kethorn wird ebenfalls anwesend sein.

„Mehr als 2000 Vereine haben sich beworben – und wir fahren jetzt nach Berlin. Das ist schon etwas Besonderes“, meint Albert Evers. Reicht es denn auch für den Goldenen Stern? „Man sollte im Sport immer Hoffnung haben, aber die Teilnahme allein ist schon ein toller Erfolg für uns.“

Eine ausführliche Berichterstattung mit vielen Informationen rund um das Bundesfinale lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der Grafschafter Nachrichten und hier im E-Paper. Der Radiosender NDR 1 Niedersachsen berichtet am Dienstagvormittag um 9.50 Uhr über den TSV Georgsdorf.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Nutztiertag: Alte Grafschafter Rassen erhalten

ag: Alte Grafschafter Rassen erhalten

In diesem Jahr findet am 30. Juli an der Reithalle in Uelsen die achte Auflage des Grafschafter Haus- und Nutztiertages statt. Die Veranstalter haben ein buntes Programm für die ganze Familie zusammengestellt. mehr...

Drohnen-Video: So schön ist Uelsen von oben

ideo: So schön ist Uelsen von oben

25 Orte haben bei radio ffn ein Drohnen-Video gewonnen. Auch Uelsen ist dabei. Die Aufnahmen zeigen unter anderem die Windmühle, den Egger Riesen und den Badesee Wilsumer Berge von oben. Hier das Video. mehr...

Niederlande-Stiftung kann Standorte erhalten

de-Stiftung kann Standorte erhalten

Trotz Streichung von Zuschüssen führt die Stiftung für niederländische Sprache und Kultur in der niedersächsischen Grenzregion (Stichting NTCN) die Integrationsarbeit für niederländische Kinder in der Grafschaft fort. mehr...

Zeitleiste: Wo ist Doris Mönninghoff aus Striepe?

e: Wo ist Doris Mönninghoff aus Striepe?

Seit 1997 fehlt jede Spur von Doris Mönninghoff aus Striepe. Die zweifache Mutter verschwand plötzlich von einem auf den anderen Tag. In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ wird der Fall noch einmal beleuchtet. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Dopingvorwurf: Sollten bei Olympia 2016 alle russischen Sportler ausgeschlossen werden?

Auf jeden Fall! Ein Staat, der systematisch dopt, hat bei Olympia nichts zu suchen.
Nein! Auch in anderen Ländern wird gedopt. Alle russischen Sportler pauschal zu verdächtigen, ist unfair.
Ich bin unsicher... Wer weiß schon, was da genau hinter den Kulissen passiert?
581 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste