Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

SuS Neuenkirchen gewinnt erstmals Vechte-Cup

kirchen gewinnt erstmals Vechte-Cup
Torjäger: Der Bentheimer Simon Hennig traf acht Mal.
Bild 1/2
  • Torjäger: Der Bentheimer Simon Hennig traf acht Mal.
  • Die Sieger aus Neuenkirchen um Mirco Husmann (l.) und Felix Fuchs (5.v.r.). Fotos: Wohlrab

Im Finale besiegte der westfälische Oberligist Eintracht Rheine mit 7:3. Der SV Bad Bentheim sicherte sich Platz drei und stellte mit Simon Hennig den erfolgreichsten Torjäger und mit Alexander Moll den besten Torhüter.

Schüttorf. SuS Neuenkirchen gehört zu den Stammgästen beim Vechte-Cup. Doch bei der 30. Auflage des Hallenfußballturniers des FC Schüttorf 09 sorgte der westfälische Oberligist am Freitag für ein Novum und sicherte sich durch einen 7:3-Erfolg im Finale gegen Eintracht Rheine erstmals den Wanderpokal der Stadt Schüttorf für den Turniersieg.

Es war schon nach 23 Uhr, als Bürgermeister Thomas Hamerlik mit Unterstützung der Turnierorganisatoren Uwe Egbers und Achim Kamp die Trophäen überreichte und dabei auch beim SV Bad Bentheim für strahlende Gesichter sorgte. Der Bezirksligist hatte mit Platz drei ein glänzendes Resultat erzielt. „Das war super stark“, lobte Spielertrainer Jörg Husmann sein Team, das im kleinen Finale mit 5:2 nach Neunmeterschießen gegen den SC Spelle-Venhaus die Oberhand behalten hatte.

Doch das war nicht die einzige Auszeichnung für die Bentheimer. Simon Hennig erhielt mit acht Treffern den Pokal für den erfolgreichsten Torschützen des Turniers, musste sich die Auszeichnung aber mit Bernd Schlüter (Neuenkirchen) und Stefan Raming-Freesen (Spelle-Venhaus) teilen, die ebenso oft erfolgreich waren. Verdienten Applaus gab es für SVB-Keeper Alexander Moll, der von der Turnierleitung zum besten Torhüter gekürt wurde. Von seinen Paraden schwärmten sogar die Trainer der unterlegenen Teams: „Der war ein richtiger Trumpf gegen uns“, lobte Vorwärts-Coach Henning Schmidt, der mit dem Nordhorner Landesligisten nicht nur das Gruppenspiel gegen den Kreisrivalen mit 0:3 verlor, sondern in der Mercedes-Wessels-Gruppe leer ausging und punktlos als Letzter ausschied. „Wir haben zu leichte Gegentore bekommen und zu viele Chancen gebraucht, um selbst zu Toren zu kommen“, analysierte Schmidt.

Nicht besser erging es dem dritten Grafschafter Team; der TuS Gildehaus wurde in der Wanning-Logistik-Gruppe ebenfalls punktlos Letzter. Nicht nur das: „Ein Tor wäre schön gewesen“, bedauerten Wolfgang Schmidt und sein Trainer-Kompagnon Patrik Sackbrook, dass dem Qualifikanten nicht einmal ein Treffer vergönnt war. Der Kreisligist musste beim vierten Turnier binnen sechs Tagen dem Kräfteverschleiß Tribut zollen.

Auch wenn es bei der Siegerehrung nur strahlende Bentheimer Gesichter gab, ein wenig trauerten sie dem erst mit 4:5 nach Neunmeterschießen verlorenen Halbfinale gegen Eintracht Rheine nach. „Es wäre auch noch mehr drin gewesen“, bedauerte Jörg Husmann, der sich allerdings mit seinen ehemaligen Kollegen aus Neuenkirchen über deren Triumph freute, noch dazu, weil daran mit seinem Cousin Mirco Husmann und Felix Fuchs auch zwei Ex-Bentheimer ihren Anteil hatten. Mirco Husmann durfte den Siegerscheck über 600 Euro in Verwahrung nehmen. „Ich bin bei uns der Kassenwart“, erklärte der Stürmer, dessen Team nur mit Glück in die Endrunde gerutscht war.

Dass Gastgeber FC 09 die Qualifikation nicht geschafft hatte, schreckte die Besucher übrigens nicht ab: 1200 Zuschauer sorgten in der Vechtehalle für einen stimmungsvollen Rahmen.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Erster Punkt soll erst der Anfang sein

nkt soll erst der Anfang sein

Beim ersten Punktgewinn gegen den SV Meppen II hatte Wietmarschens Trainer Thomas Hessel einige Veränderungen vorgenommen. Der leichte Aufschwung soll im Flutlichtspiel gegen die starken Papenburger fortgesetzt werden. mehr...

Preisgeld kommt Futsal-Projekt zugute

 kommt Futsal-Projekt zugute

Die Fußballer des SV Bad Bentheim sind für ihre faire Spielweise in der vergangenen Saison ausgezeichnet worden: Der Bezirksliga-Meister wies gemeinsam mit Kreisligist Sparta Nordhorn den besten Wert in der Region auf. mehr...

Tennistalente des SV Vorwärts trumpfen auf

ente des SV Vorwärts trumpfen auf

Lätizia Bojara und Leonie Möller belegten auf Landesebene den zweiten Platz. Im Finale waren die Nachwuchsspielerinnen aus Wilhelmshaven zu stark. Das entscheidende Doppel verloren die Nordhornerinnen mit 1:6 und 4:6. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

ASV Hamm-W. : TuSEM Essen
TV Hüttenberg : EHV Aue
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

CV Mitteldeutschland 1:3 TSV Giesen
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

VCO Schwerin 0:3 Union Emlichheim
VCO Schwerin 3:2 VT Hamburg
Fußball Landesliga

Ergebnisse

Kickers Emden : Hansa Friesoythe
SV Holthausen-B. : TV Dinklage
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

Union Lohne : FC Schapen
FC Schüttorf 09 : SV Surwold
Ol. Laxten : BW Dörpen
SV Wietmarschen : BW Papenburg
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Un. Emlichheim : SV Hoogstede
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

SV Eintracht TV II : Brandl.-H. II
ASC GW 49 II : Union Lohne III
SV Klausheide : RW Lage
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

ADO Den Haag 0:3 SC Heerenveen
FC Groningen 0:0 Heracles Almelo
Ajax Amsterdam 5:1 PEC Zwolle
AZ Alkmaar 2:2 Go Ahead Eagles
Exc. Rotterdam 1:3 PSV Eindhoven
NEC Nijmegen 0:0 Willem II
FC Utrecht 2:0 Sparta Rotterdam
Twente Enschede 2:1 Vitesse Arnheim
Feyenoord 5:0 Roda Kerkrade
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

DJK Schlichthorst 4:1 BW Hollage
SV Ahlerstedt/O. 1:2 SV Meppen II
FSG Twist 5:3 SV Suddend.-S.
FC Oste/O. 5:2 Union Meppen
SG Anderlingen/B. 3:4 SV Friedrichsfehn
TuS Büppel 0:1 SVH Andervenne
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store