Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
(10)   rating rating rating rating rating

Sterne des Sports: Platz zwei für Georgsdorf

s Sports: Platz zwei für Georgsdorf
Glückwünsche von der Kanzlerin: die Georgsdorfer Delegation nach der Preisverleihung in Berlin. Foto: Berends
Bild 1/2
  • Glückwünsche von der Kanzlerin: die Georgsdorfer Delegation nach der Preisverleihung in Berlin. Foto: Berends
  • Freuen sich über den Erfolg beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ (von links): Michael Weggebakker, Renate Grzmehle, Marianne Roovers. Foto: Berends

Großer Erfolg für den TSV Georgsdorf: Der Verein hat heute im Bundesfinale des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ den zweiten Platz belegt. „Das hätten wir nie zu träumen gewagt“, freute sich TSV-Vorsitzender Albert Evers.

Berlin. Es ist der bislang größte Erfolg eines Grafschafter Vereins beim bundesweiten Wettbewerb „Sterne des Sports“: Der TSV Georgsdorf hat am Dienstag im Finale um den „Goldenen Stern“ den zweiten Platz belegt. Die Niedergrafschafter beeindruckten die Jury mit ihrem Projekt „Viele schaffen mehr – der TSV Georgsdorf gestaltet ein ganzes Dorf“. Damit wird das große Engagement des Sportvereins gewürdigt, der seit 2007 nicht nur sich selbst mit vielen Projekten fit für die Zukunft gemacht hat, sondern auch dem Gemeindeleben neuen Schwung verliehen hat.

Video

26.01.2016 TSV Georgsdorf holt 2. Platz beim "Stern des Sport
Georgsdorf/Berlin: Der TSV Georgsdorf sichert sich beim Bundesfinale um den "Goldenen Stern des Sport" den zweiten Platz. Auszeichnung würdigt das Vereinsengagement seit 2007; der TSV setzte zahlreiche Projekt für sich und die Gemeinde um.

Zur Siegerehrung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel war eine 20-köpfige Delegation aus der Grafschaft angereist. Die Spannung stieg, als zunächst die 14 Viertplatzierten aufgerufen wurden – und der TSV Georgsdorf noch nicht dabei war. Insgesamt hatten sich 17 Vereine aus ganz Deutschland für das Bundesfinale qualifiziert. Dann wurden die besten drei Vereine jeweils in einem kleinen Film porträtiert. Anschließend öffnete die Kanzlerin den Umschlag mit den Siegernamen und lüftete das bis dahin gut gehütete Geheimnis.

Den ersten Platz belegt der VFL Bad Wildungen e.V. aus Hessen. Auf dem dritten Platz landet der FC Süderelbe von 1949 e.V.

Für den TSV Georgsdorf nahmen der Vorsitzende Albert Evers und Berthold Scholte-Meyerink, Vorstand der Volksbank Niedergrafschaft, den Preis für den zweiten Platz entgegen. „Das hätten wir nie zu träumen gewagt. Für uns war allein die Qualifikation für Berlin schon ein toller Erfolg“, sagte Albert Evers. Er dankte nicht nur seinen Mitstreitern im Vorstand für die geleistete Arbeit, sondern schickte auch einen Gruß nach Georgsdorf: „Ohne die vielen Menschen bei uns im Ort hätten wir all das niemals geschafft – ich bin völlig überwältigt.“

Bildergalerie

Preisverleihung "Sterne des Sports"

Am Dienstag ist in Berlin der Preis für den Wettbewerb "Sterne des Sports" verliehen worden. Hier einige Eindrücke von der Veranstaltung, bei der der TSV Georgsdorf den zweiten Platz belegt hat und von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet wurde.

Mit dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ zeichnen die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund das ehrenamtliche Engagement von Sportvereinen aus. Der seit 2004 verliehene Preis gilt als eine der bedeutendsten Würdigungen des Ehrenamts in Deutschland.

Ausführliche Berichte lesen Sie am Mittwoch in den Grafschafter Nachrichten – auch hier im E-Paper.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

10 Leserkommentare

1. | Helga Harink | Dienstag, 26.01.2016 | 12:16 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum 2.Platz an den TSV Georgsdorf!! Allein in Berlin teilnehmen zu dürfen, ist schon super. Das durften wir vor einigen Jahren auch erleben. Mit dieser tollen und gemeinsamen Aktion habt ihr den 2. Platz auch verdient! Genießt diesen Erfolg und ich wünsche allen eine schöne Feier! Sportliche Grüße Helga Harink SV Bad Bentheim

2. | mini-max | Dienstag, 26.01.2016 | 12:30 Uhr

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team. Ihr habt es Euch verdient! Wünsche Euch noch viel Spaß heute Abend in Georgsdorf.

3. | So ist es | Dienstag, 26.01.2016 | 13:10 Uhr

Herzlichen Glückwunsch - tolle Leistung

4. | Reinhold Hilbers | Dienstag, 26.01.2016 | 13:24 Uhr

Herzlichen Glückwunsch. Das ist eine tolle Würdigung des grossen Engagement für den Sport, für den Verein und für den Ort. Das ist vorbildlich. Der TSV hat gezeigt, wie viel man bewegen kann, wenn viele mit anpacken. Der Verein hat sich für Georgsdorf verdient gemacht.

5. | TSV oder wie oder was | Dienstag, 26.01.2016 | 18:06 Uhr

Glückwunsch nach Georgsdorf, super Leistung. Ich frage mich nur, warum bei so einem Event dann hochgezahlte Personen auch dort vor Ort auflaufen müssen. Das 2. Foto zeigt m. E. nur Leute, die mit dem TSV nichts zu tun haben, aber anderweitig immer gerne auf dem Bild sind; ob Landrat, mehrere vom Sportbund und der Volksbank, da hätte doch auch eine Person von der VoBa gereicht und der Rest vom Verein. Aber im Erfolg muss man sich wohl scheinbar sofort mit einklinken, finde ich nicht gut. Persönliche Meinung!


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Drohnen-Video: So schön ist Uelsen von oben

ideo: So schön ist Uelsen von oben

25 Orte haben bei radio ffn ein Drohnen-Video gewonnen. Auch Uelsen ist dabei. Die Aufnahmen zeigen unter anderem die Windmühle, den Egger Riesen und den Badesee Wilsumer Berge von oben. Hier das Video. mehr...

Niederlande-Stiftung kann Standorte erhalten

de-Stiftung kann Standorte erhalten

Trotz Streichung von Zuschüssen führt die Stiftung für niederländische Sprache und Kultur in der niedersächsischen Grenzregion (Stichting NTCN) die Integrationsarbeit für niederländische Kinder in der Grafschaft fort. mehr...

Zeitleiste: Wo ist Doris Mönninghoff aus Striepe?

e: Wo ist Doris Mönninghoff aus Striepe?

Seit 1997 fehlt jede Spur von Doris Mönninghoff aus Striepe. Die zweifache Mutter verschwand plötzlich von einem auf den anderen Tag. In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ wird der Fall noch einmal beleuchtet. mehr...

DLRG an warmen Sommertagen gefordert

armen Sommertagen gefordert

Viel los am Freizeitsee in Lohne. Die angenehme Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen birgt aber auch Gefahren. Deshalb ist die DLRG immer auf das Schlimmste vorbereitet, wie dieses Video zeigt. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Dopingvorwurf: Sollten bei Olympia 2016 alle russischen Sportler ausgeschlossen werden?

Auf jeden Fall! Ein Staat, der systematisch dopt, hat bei Olympia nichts zu suchen.
Nein! Auch in anderen Ländern wird gedopt. Alle russischen Sportler pauschal zu verdächtigen, ist unfair.
Ich bin unsicher... Wer weiß schon, was da genau hinter den Kulissen passiert?
488 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste