Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

SV Bad Bentheim setzt sich „Hallen-Krone“ auf

ntheim setzt sich „Hallen-Krone“ auf
Mit dem Sieg beim Masters in Emlichheim krönte Bezirksligist SV Bad Bentheim eine sehr erfolgreich verlaufene Hallensaison. Fotos: Rump
Bild 1/3
  • Mit dem Sieg beim Masters in Emlichheim krönte Bezirksligist SV Bad Bentheim eine sehr erfolgreich verlaufene Hallensaison. Fotos: Rump
  • Nicht aufzuhalten war der SV Bad Bentheim (hier Nico Neumann) und ließ auch den SV Vorwärts hinter sich.
  • Als bester Torhüter des Turniers wurde Nico Prieto-Falk ausgezeichnet.

Der Bezirksligist beendete die Hallensaison als bestes Grafschafter Fußball-Team. Gerrit Wilde und Florian Roggmann sorgten mit ihren Finaltoren zum 2:1 gegen Vorwärts für den Gewinn des 11. Masters in Emlichheim.

Emlichheim. Angeführt vom überragenden Spielertrainer Jörg Husmann, der zudem zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, bezwang der SV Bad Bentheim überraschend den Landesligisten SV Vorwärts Nordhorn mit 2:1 und setzte sich somit die „Hallen-Krone“ auf — 800 Euro Siegprämie inklusive. „Wir standen nun bei jedem Turnier in der Endrunde oder im Finale. Ein großes Kompliment an das gesamte Team für diese grandiose Mannschaftsleistung“, freute sich SVB-Trainer Mario Fischer.

Der SVB konterte den Favoriten aus Nordhorn geschickt aus. Gerrit Wilde und Florian Roggmann machten mit Vorwärts nach nur vier Spielminuten kurzen Prozess. „Wir haben uns ein wenig unter Wert geschlagen“, ärgerte sich Vorwärts-Trainer Henning Schmidt und fügte hinzu: „Wir wollten das Masters als ranghöchstes Team unbedingt gewinnen.“ Doch daraus wurde nichts, weil einzig Eike Schrader ins Bad Bentheimer Tor traf und die Nordhorner das Überzahlspiel (Zwei-Minuten-Strafe gegen SVB-Spieler Gerrit Wilde) zu schlampig ausspielten. „Hier fehlte uns leider ein wenig die Cleverness“, so Schmidt. Bereits in der Endrundengruppe 1 trafen die beiden späteren Finalisten aufeinander. Hier entschied der SV Vorwärts das direkte Duell durch die Treffer des starken Eike Schrader und Jan-Alexander Koops mit 2:1 für sich. Beide Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt bereits für das Halbfinale qualifiziert. Der SV Bad Bentheim II und ASC GW 49 hatten klar das Nachsehen.

In der zweiten EndrundenGruppe ging es deutlich spannender zu. Dabei blieb ein Team auf der Strecke, das sich eigentlich die beste Ausgangsposition verschafft hatte: Der VfL Weiße Elf fertigte im ersten Spiel dank des vierfachen Torschützen Dennis Brode den SV Eintracht TV mit 4:0 ab. Doch magere Folgeauftritte, erst gegen Borussia Neuenhaus (0:2) und dann gegen den SV Veldhausen 07 (3:3), verhinderten einen Halbfinaleinzug. Der SV Eintracht TV profitierte davon und konnte sich durch zwei Siege gegen Veldhausen (4:2) und Neuenhaus (2:0) doch noch für das Semifinale qualifizieren. „Eintracht hatten wir eigentlich schon hinter uns gelassen. Wir sind selbst schuld“, verdeutlichte Brode. Neben Eintracht zog auch Borussia Neuenhaus ins Halbfinale ein.

Was sich im letzten Gruppenspiel des SV Vorwärts (2:1 gegen den SVB II) bereits andeutete, setzte sich anschließend fort. Im Halbfinale taten sich die Nordhorner erneut schwer. In der regulären Spielzeit traf der SV Vorwärts nicht ins Tor. Erst im Penaltyschießen behielt der Landesligist gegen den Bezirksligisten mit 3:2 die Oberhand. Und da sich der SV Bad Bentheim beim 3:1 gegen den Kreisligisten Borussia Neuenhaus im zweiten Halbfinale keine Blöße gab, war das Finalduell der beiden stärksten Grafschafter Mannschaften perfekt.

Zum besten Torhüter des Turniers wurde übrigens Nico Prieto-Falk gewählt. Erfolgreichster Torschütze wurde mit sieben Treffern Tobias Daalmann — beides herausragende Vorwärts-Akteure

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Volleyball: Timmer arbeitet an ihrem Comeback

l: Timmer arbeitet an ihrem Comeback

In dieser Woche ist die Emlichheimer Volleyballerin wieder ins Training der U18-Nationalmannschaft eingestiegen. Eine Art Heimspiel ist das Länderspiel am Sonntag gegen Polen auch für die Emsbürenerin Lina Alsmeier. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

ASV Hamm-W. 26:28 TuS N-Lübbecke
TuSEM Essen 30:24 Leutershausen
Bad Schwartau 23:22 TV Emsdetten
TV Neuhausen 27:34 BBM Bietigheim
EHV Aue : Nordhorn-L.
Wilhelmsh. HV : TuS Ferndorf
HG Saarlouis : HSG Konstanz
DJK Rimpar : Dessau-R. HV
ThSV Eisenach 30:23 Empor Rostock
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

SV Lindow-Gr. 3:0 VI Frankfurt
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

Stralsund Wildcats 0:3 Köpenicker SC II
Fußball Landesliga

Ergebnisse

SC Melle 1:2 BW Lohne
VfL Wildeshausen 0:1 TV Dinklage
Vorw. Nordhorn 0:0 Hansa Friesoythe
Atlas Delmenhorst 3:0 SV Holthausen-B.
TSV Oldenburg 3:1 VfR Voxtrup
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

BW Dörpen 0:2 VfL Weiße Elf
SV Surwold 0:6 SV Eintracht TV
Union Lohne 3:5 TuS Gildehaus
SC Spelle-V. II 3:0 FC Leschede
FC Schüttorf 09 3:1 SV Wietmarschen
ASV Altenlingen 1:2 BW Papenburg
Ol. Laxten 2:0 SV Meppen II
Conc. Emsbüren 0:3 FC Schapen
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Union Lohne II 6:0 TSV Georgsdorf
Vorw. Nordhorn II 3:2 SV Hoogstede
Heseper SV 2:2 Un. Emlichheim
Brandlecht-H. 0:1 Gr. Laarwald
SV Veldhausen 0:0 Olympia Uelsen
ASC GW 49 3:1 GSV Ringe/N. 2015
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

Brandl.-H. II 3:0 FSV Füchtenfeld
GSV 2015 II 1:1 ASC GW 49 II
FC Schüttorf 09 II 0:0 Wietmarschen II
VfL Weiße Elf II 7:1 Union Lohne III
SV Esche 0:2 Alemannia
SV Suddend./S. 4:1 RW Lage
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

Roda Kerkrade 0:3 Twente Enschede
FC Groningen 1:1 Willem II
NEC Nijmegen 0:3 FC Utrecht
PSV Eindhoven 1:0 Vitesse Arnheim
Sparta Rotterdam 3:1 Heracles Almelo
SC Heerenveen 1:2 Feyenoord
Go Ahead Eagles 1:3 PEC Zwolle
Exc. Rotterdam 1:1 Ajax Amsterdam
AZ Alkmaar 4:0 ADO Den Haag
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

FC Oste/O. 2:1 SV Ahlerstedt/O.
Union Meppen 2:2 DJK Schlichthorst
SV Meppen II 2:0 SV Friedrichsfehn
FSG Twist 0:3 BW Hollage
SVH Andervenne 1:1 SV Suddend.-S.
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store