Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

SC Union Emlichheim legt nach Satzverlust zu

Emlichheim legt nach Satzverlust zu
Es ist geschafft: Die Emlichheimer Volleyballerinnen bejubeln den verwandelten Matchball beim 3:1-Sieg gegen den USC Münster II.Foto: Kersten

Zweitliga-Volleyballerinnen besiegen den USC Münster II mit 3:1. Trainer Michael Lehmann war sehr zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft, die sich in der Tabelle vom elften auf den zehnten Platz verbesserte.

Emlichheim. Die Zweitliga-Volleyballerinnen des SC Union Emlichheim haben ihr Heimspiel gegen den USC Münster II mit 3:1 (25:22, 25:22, 19:25, 25:12) gewonnen. „Glückwunsch, gut gemacht“, sagte SCU-Manager und Hallensprecher Norbert Bußmann in Richtung der Emlichheimerinnen, als er zur Auszeichnung der wertvollsten Spielerinnen dieser Partie ging. Trainer Michael Lehmann konnte da nur beipflichten. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte der SCU-Coach, der sich vor dem Doppelspieltag gegen Köln und Münster II drei Punkte als Ziel gesetzt hatte – „egal, in welcher Konstellation“, wie er berichtete.

Ganz anders sah die Gemütsverfassung seines Kollegen Christian Wolf aus, der in der Vechtetalhalle von der aus Emlichheim stammenden Ex-Nationalspielerin Andrea Berg als Co-Trainerin unterstützt wurde. „Wir hatten wenig Struktur im Spiel und haben undiszipliniert agiert. Ich bin enttäuscht über die Leistung in der Annahme und vielen Basics; es hat nichts funktioniert“, sagte der USC-Coach.

Die Stärke der Emlichheimerinnen an diesem Nachmittag lag darin, dass sie nach dem Verlust des dritten Satzes nicht ins Wanken gerieten. Im Gegenteil: Nachdem sich die Münsteranerinnen diesen Abschnitt mit 25:19 gesichert hatten, legten die Gastgeberinnen zu. Vom Spannungsabfall, den auch Michael Lehmann bei seiner Truppe ausgemacht hatte, war im vierten Durchgang nichts mehr zu sehen. Das SCU-Team zeigte nun erst recht die Eigenschaften, die im Satz zuvor gefehlt hatten. Es spielte engagiert, mutig und mit voller Überzeugung.

Der Emlichheimer Trainer hatte diese Reaktion seiner Mannschaft vorausgeahnt. „Ich war mir sicher“, sagte er nach der Partie, „dass wir im Vierten noch einmal zulegen werden“. So strebten die Gastgeberinnen unwiderstehlich dem Spielgewinn entgegen und hatten sich bei einer 24:10-Führung eine Vielzahl von Matchbällen erarbeitet. Nummer drei saß, als Lona Volkers den USC-Block anschlug. Dieses Spielende passte irgendwie, denn die 15-Jährige hatte zuvor eine starke Leistung gezeigt und wurde daher folgerichtig als wertvollste Spielerin (MVP) ihrer Mannschaft ausgezeichnet. Ein dickes Lob hatte Coach Lehmann aber auch für Mittelblockerin Kira Gosink parat: „Sie war sehr effektiv im Block und auch im Angriff.“

Das Zepter hatten die Gastgeberinnen auch in den ersten beiden Durchgängen in der Hand gehabt. Und sie wackelten auch nicht, als die Münsteranerinnen im Auftaktsatz nach einer 13:4-Führung des SCU noch auf 18:19 verkürzten. Emlichheim sicherte sich diesen Abschnitt mit 25:22 und brachte auch Durchgang zwei mit dem selben Ergebnis ins Ziel.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Heracles feiert seinen „europäischen Traum“

feiert seinen „europäischen Traum“

Der Fußball-Ehrendivisionär aus dem niederländischen Almelo qualifizierte sich durch einen 2:0-Sieg in Utrecht für die Europa League 2016/17. Spieler und Fans feierten am Montagabend in der Innenstadt eine große Party. mehr...

8. Citylauf: Ein gutes Pflaster für Comebacks

uf: Ein gutes Pflaster für Comebacks

Gerold Hartger gewann in Schüttorf über zehn Kilometer. Der FC 09 hatte den Zeitplan verändert: Der Hauptlauf hatte mehr Publikum, beim ersten Start über fünf Kilometer war das Zuschauerinteresse allerdings gering. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

ASV Hamm-W. 36:30 DJK Rimpar
TuSEM Essen 29:32 TV Neuhausen
Eintracht Hagen 21:23 ASV Hamm-W.
HF Springe 31:28 Friesenheim
TV Emsdetten 25:24 BBM Bietigheim
B. Dormagen 19:21 Bad Schwartau
Nordhorn-L. 25:25 TuS Ferndorf
HG Saarlouis 29:33 Wilhelmsh. HV
Empor Rostock 18:24 EHV Aue
Fußball Landesliga

Ergebnisse

TSV Oldenburg 6:0 SV Wilhelmshaven
SC Türkgücü 1:3 Vorwärts Nordhorn
Hansa Friesoythe 1:2 TuS BW Lohne
TSV Oldenburg 8:2 TV Bunde
TuS Bersenbrück 2:1 Kickers Emden
SV Holthausen-B. 7:1 SV Bad Rothenfelde
SV Wilhelmshaven 1:1 Vorwärts Nordhorn
SC Türkgücü 1:3 SC Melle
TV Dinklage 0:1 SV Brake
TV Bunde 2:1 VfL Wildeshausen
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

BW Papenburg 6:7 Conc. Emsbüren
SV Eintracht TV 3:2 SV Surwold
Union Lohne 2:2 SV Meppen II
BW Dörpen 0:3 SV Bad Bentheim
FC Schüttorf 09 4:1 SV Lengerich/H.
SG Freren 0:2 VfL Weiße Elf
ASV Altenlingen 6:2 Brandlecht/H.
Olympia Laxten 2:0 FC Schapen
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Volleyball 2. Frauen-Bundesliga

Ergebnisse

DSHS Köln 3:1 Stralsund Wildcats
Köpenicker SC II 2:3 BW Dingden
Bayer Leverkusen 3:0 Union Emlichheim
TV Eiche Horn 1:3 RC Sorpesee
TV Gladbeck 3:1 Volleys Borken
VfL Oythe 3:0 USC Münster II
Volleyball 2. Männer-Bundesliga

Ergebnisse

FC Schüttorf 09 1:3 TSV Giesen/H.
SF Aligse 1:3 TSG Solingen
USC Braunschweig 3:1 Humann Essen
USC Magdeburg 1:3 DJK Delbrück
VC Bitterfeld-W. 3:0 SV Lindow-Gr.
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store