Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

„Rollende Praxis“ gibt ihr Debüt in Berlin

Auftakt zu Grafschafter „Dorfgemeinschaft 2.0“ im November

 Praxis“ gibt ihr Debüt in Berlin
Vor der „Rollenden Praxis“ in Berlin (von links): Albert Stegemann, MdB, Matthias Quickert, WAS, Prof. Dr. med. Peter Sefrin vom DRK-Präsidium DRK und Wolfgang Kast, Leiter DRK-Rettungsdienst.

Die „Rollende Praxis“ der Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH (WAS) ist am Dienstag in Berlin dem Grafschafter CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann vorgestellt worden.

gn Berlin/Wietmarschen. Der erste Baustein der „Dorfgemeinschaft 2.0“ der „Gesundheitsregion Euregio“ ist damit fertig und einsatzbereit. „Die rollenden Praxen können einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung im Emsland und der Grafschaft Bentheim von morgen leisten“, erklärte Stegemann.

Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. „Unsere rollenden Praxen können eine dieser Verbesserungen sein“, betonte Matthias Quickert von der WAS. Die bis zu 3,5 Tonnen schweren Fahrzeuge könnten von der Physiotherapie bis zur Zahnprophylaxe den medizinischen Bedarf der Patienten quasi „vor der Haustüre“ abdecken. Durch die modulare Bauweise stehe Ärzten, Apothekern sowie ambulant tätigen Pflegekräften und Patienten ein mobiles und maßgeschneidertes medizinisches Angebot zur Verfügung, das die regional vernetzte Versorgung bedarfsgerecht ergänze.

Mit der Resonanz und dem Interesse am Fahrzeug zeigte sich Quickert in Berlin sehr zufrieden. Auf der Medizin-Messe „MEDICA“ in Düsseldorf soll die „Rollende Praxis“ vom 12. bis 15. November der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Ebenfalls im November findet die Auftaktveranstaltung des Projekts „Dorfgemeinschaft 2.0“ statt. Nähere Informationen gibt es unter www.gesundheitsregion-euregio.eu

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Hier schauen die Grafschafter die EM im Rudel

uen die Grafschafter die EM im Rudel

Die Vorfreude auf die Fußballeuropameisterschaft ist in der Grafschaft beinahe greifbar. Die Spiele der deutschen Elf werden im Landkreis gleich an mehreren Orten auf Großbildschirmen öffentlich übertragen. mehr...

Bildergalerie: Unsere GN-Fotos des Monats

erie: Unsere GN-Fotos des Monats

Nur ein kleiner Teil der Fotos, die unsere Fotografen mit in die Redaktion bringen, kann in der Zeitung und auf GN-Online erscheinen. Einmal im Monat präsentieren sie daher ihre Lieblingsmotive in einer Bildergalerie. mehr...

„First Lady“ lobt engagierte Grafschafter

dy“ lobt engagierte Grafschafter

Hoher Besuch in Nordhorn: Beeindruckt von Engagement und Kreativität der vielen hundert ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuer hat sich Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, im Kloster Frenswegen gezeigt. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Die Freibadsaison ist eröffnet. Wo planschen die Grafschafter am liebsten?

Freibad Bentheim
Freibad Schüttorf
Quendorfer See
Freibad Nordhorn
Freizeitsee Lohne
Badesee "Wilsumer Berge"
Freibad Itterbeck
Freibad Halle
andere Bademöglichkeiten
431 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste