Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

„Rockstuff“ in Sixpack-Formation in der Weberei

f“ in Sixpack-Formation in der Weberei
Spielfreude und Show präsentierte „Rockstuff“ auch während der Schüttorfer Musiknacht im November. Foto: Albrecht Dennemann

Die in der Grafschaft bekannte Band „Rockstuff“ gibt am Mittwoch, 13. Januar, in der Alten Weberei in Nordhorn ein Clubkonzert. Sie öffnet eine musikalische Wundertüte mit allerlei klassischen Rock- und Bluesrock-Songs.

Nordhorn. In den vergangenen Wochen haben einige Musiker der allen Rockfreunden in Nordhorn und Umgebung bekannten Band „Rockstuff“ an einem neuen Programm für Auftritte in kleineren Musikklubs gebastelt. Alte Setlisten wurden durchforstet, lange Probenabende angesetzt und an manch ungewohntem Arrangement klassischer Rocksongs getüftelt. Es entstand die „Rockstuff-Clubformation“, die erstmals am Mittwoch, 13. Januar um 20 Uhr in der Alten Weberei zum Jahresauftakt der inzwischen beliebten Konzertreihe „Clubkonzerte am Mittwoch“ auftreten wird.

Im erneut zur Musik-Lounge umfunktionierten Brauhaus wollen die ohne Bläsersektion und Background-Sängerinnen nur „im Sixpack“ antretenden Rockstuff-Musiker eine rockmusikalische Wundertüte mit allerlei klassischen Rock- und Bluesrock-Songs aus den späten 1960er und den frühen 1970er Jahren öffnen. Darunter Songs von Cream, der Rolling Stones, Deep Purple und einstige Hits von Joe Cocker, Robert Palmer, ZZ Top und Eric Clapton. Auch die seit den ersten Auftritten von Rockstuff im Jahr 1990 beliebten Versionen von Golden Earring-Material wie „Radar Love“ dürften zu hören sein.

Für die rechte Spielfreude und eine mitreißende Rockshow bürgen die Namen der Beteiligten: Neben der seit nunmehr 43 Jahren im Zusammenspiel erprobten Rhythmussektion Heinz-Jürgen Pohl am Bass und Werner Oskamp am Schlagzeug wollen vor allem Udo Dinkelbach und Helmut Jakobs an den Gitarren für aufregende Gitarrenduelle und stilistisch überzeugende Rockgrooves sorgen. Neu zur Band gestoßen ist der Keyboarder Martin Koziol, während Leadsänger und Frontmann Rolf Effner bereits seit vielen Jahren für druckvollen Rockgesang und gute Stimmung auf und vor der Rockstuff-Bühne sorgt. Eintrittskarten für das Clubkonzert mit der „Rockstuff-Clubformation“ sind ausschließlich an der ab 19 Uhr geöffneten Abendkasse erhältlich.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

85 Ehrenamtspässe an Nordhorner vergeben

mtspässe an Nordhorner vergeben

In Nordhorn übergab die Stadt bereits zum 16. Mal die Ehrenamtspässe an engagierte Nordhorner, die sich in Vereinen und Verbänden einbringen. In diesem Jahr wurden 85 Ehrenamtler ausgezeichnet. mehr...

Sonnabend ist „Tag der Menschen mit Behinderung“

 ist „Tag der Menschen mit Behinderung“

Am 3. Dezember ist „Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung“. Am Samstag, 14 bis 18 Uhr, gibt es dazu verschiedene Aktivitäten im und auf dem Außengelände des „Kaffeehauses Samocca“ am Stadtring 45 in Nordhorn. mehr...

Video: Kleine Tukane im Faultier-Gehege

eine Tukane im Faultier-Gehege

Zwei Grünarassaris, die zur Familie der Tukane gehören, sind neu im Nordhorner Tierpark. Die beiden Vögel haben ihr Quartier bei den Faultieren bezogen, die sich noch an ihre neuen Mitbewohner gewöhnen müssen. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Wie finden Sie es, dass die kommenden Olympischen Spiele nur im Privatfernsehen übertragen werden?

Gut
Schlecht
Weiß ich nicht
Ist mir egal
738 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste