Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Investition mit Plan: Fabi saniert Lehrküche

on mit Plan: Fabi saniert Lehrküche
Nutzen die neue Lehrküche mit Begeisterung (von links): Werner Pikkemaat (Vorstandsvorsitzender), Elvira Bäsemann (Fachbereich Küche), Sabine Ruelmann (Geschäftsführerin) und Koch Fritz Zirka. Foto: Westdörp

Vom Fußboden, den Pfannen bis hin zur Decke: Die Lehrküche in der katholischen Familienbildungsstätte Nordhorn (Fabi) an der Steinmaate wurde für 75.000 Euro saniert.

Nordhorn. „Die alte Küche wurde 27 Jahre lang von Tausenden Hobbyköchen intensiv genutzt. Das ging nicht spurlos an ihr vorbei“, sagt der Fabi-Vorstandsvorsitzende Werner Pikkemaat. Weitere Gründe für eine Sanierung waren die strengeren Hygienevorschriften, Anforderungen an Lebensmittelsicherheit und der Wunsch nach einer energetischen Renovierung.

Im Oktober 2014 begannen die Planungen. „ Es ging uns in erster Linie darum, dass alles praktisch ist“, sagt Fabi-Geschäftsführerin Sabine Ruelmann. Nachdem feststand, dass sich die Klosterkammer Hannover, das Bistum Osnabrück und der Fabi-Förderverein finanziell beteiligen, konnte im Herbst vergangenen Jahres dann mit der Sanierung begonnen werden.

Zunächst wurde für einen offeneren Eindruck gesorgt. Die Heizungsnischen wurden entfernt und die Lampen sind nun in die Decke eingelassen, statt in den Raum zu hängen. An den Wänden sind gegen Fettspritzer leicht abwaschbare Glasscheiben angebracht. Auf optisch ansprechende aber teure Elemente wie Granitplatten wurde verzichtet.

Es gibt weniger Schränke als zuvor und ein einfaches Ordnungssystem. Die blauen Löffel gehören in den Schrank mit den blauen Griffen und die gelben Töpfe in den gelben Schrank. „So müssen die Kochkursteilnehmer nicht erst lange suchen, wohin welches Küchenutensil gehört“, erklärt Elvira Bäsemann, Fachbereich Kochen und Ernährung. Das Inventar wurde komplett ersetzt. Vom Kaffeelöffel bis zum Suppentopf ist alles neu.

Moderne Kombigarer, Induktionskochplatten, ein neuer Kühlschrank und eine Industriespülmaschine wurden gekauft. Eine große Abzugshaube sorgt dafür, dass die Geruchsbelästigung sich in Grenzen hält. „Endlich können wir alle Kochideen umsetzen. Gerade die Kombigarer haben bislang gefehlt“, erzählt Bäsemann.

Bis zu zwölf Kursteilnehmer samt Dozent können gleichzeitig kochen. „In der Vergangenheit standen sich die Leute oft im Weg. Daraus haben wir gelernt. Der Geschirrschrank steht jetzt neben dem Eingang zum Esszimmer. Niemand muss mehr vom Herd zurücktreten, damit ein anderer an die Teller herankommt“, freut sich Bäsemann.

An den Bedürfnissen vorbeigeplant haben die Verantwortlichen nicht, wie die ersten Reaktionen in den Kochkursen gezeigt haben. „Wir haben viele Hobbyköche, die schon seit Jahrzehnten bei uns dabei sind. Selbst sie waren von der neuen Küche sofort begeistert“, so Bäsemann. Dass die neue Küche viel genutzt werden wird, sind sich die Verantwortlichen sicher. Im vergangenen Jahr nahmen 839 Hobbyköche an den Kochkursen der Fabi teil. Die Zahl der Anmeldungen zeigt, dass auch 2016 das Interesse sehr groß ist. „Wir haben Kochkurse für jeden Geschmack im Angebot. Es gibt Kurse zum Thema gesunde Ernährung, für internationale Küche, die Zubereitung bestimmter Lebensmittel oder auch die Nutzung von Kochgeräten“, sagt Ruelmann.

Wer die neue Küche selbst ausprobieren möchte, kann sich unter www.fabi-nordhorn.de über das Kursangebot informieren.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

„Bypass“ am Ems-Vechte-Kanal bleibt offen

am Ems-Vechte-Kanal bleibt offen

Anlieger „Am Ems-Vechte-Kanal“ in Nordhorn fordern, den Schleichverkehr durch die Straße zu unterbinden, lehnen aber die geplante Teilentwidmung ab. Jetzt stoppt die Stadt das Verfahren wegen drohender Klagerisiken. mehr...

Kita-Gebühren sollen sinken: Wer bezahlt‘s?

hren sollen sinken: Wer bezahlt‘s?

Im Wahlkampf hatten alle Parteien eine Senkung der Kita-Gebühren in Nordhorn gefordert. Aber wie soll sie finanziert werden? Das wird eine Kernfrage der Beratungen zum Etat 2017 werden, der jetzt als Entwurf vorliegt. mehr...

Verfolgungsjagd mitten durch Nordhorn

gsjagd mitten durch Nordhorn

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich eine 32-jährige Frau am Mittwoch in Nordhorn. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, gefährdete die Autofahrerin mehrere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Wiedervereinigung: Sind Westdeutschland und die ehemalige DDR wirklich wiedervereint?

Ja, im Großen und Ganzen schon.
Nein, es gibt immer noch deutliche Unterschiede zwischen Ost und West.
Weiß ich nicht.
635 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste