Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Holt sich der TSV heute den Stern in Gold?

 der TSV heute den Stern in Gold?
Auf eine gute Platzierung hoffen der TSV-Vorsitzende Albert Evers (rechts) und Berthold Scholte-Meyerink, Vorstand der Volksbank Niedergrafschaft. Foto: Andre Berends

Am Dienstagvormittag gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin bekannt, wer den „Goldenen Stern des Sports“ gewinnt. Mit im Rennen ist der TSV Georgsdorf. Die Preisverleihung wird über einen Livestream gezeigt.

Berlin/Georgsdorf. Mit dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ zeichnen die Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) das ehrenamtliche Engagement von Sportvereinen aus. Einer der 17 Nominierten aus ganz Deutschland ist der TSV Georgsdorf.

>>> Hier geht’s am Dienstag ab 10.30 Uhr zum Livestream

Die Niedergrafschafter hegen große Hoffnungen auf eine gute Platzierung. Am Montag ist eine 20-köpfige Delegation aus der Grafschaft in Berlin eingetroffen, um die Preisverleihung aus nächster Nähe zu verfolgen. Sie beginnt am Dienstag um 10.30 Uhr vor Hunderten Gästen in der DZ-Bank am Brandenburger Tor. Zunächst werden in zwei Blöcken die 14 Viertplatzierten vorgestellt, danach folgt die Ehrung der besten drei Vereine. Der Gewinner erhält den „Großen Stern des Sports“ in Gold und 10.000 Euro. Auch die Zweit- und Drittplatzierten dürfen sich über einen Geldpreis freuen. Die Georgsdorfer werden auf der Bühne vertreten durch den TSV-Vorsitzenden Albert Evers sowie Berthold Scholte-Meyerink, Vorstand der Volksbank Niedergrafschaft.

Katrin Müller-Hohenstein, Moderatorin des ZDF-Sportstudios, führt durch die gut anderthalbstündige Veranstaltung. Neben der Kanzlerin werden auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann und Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken, erwartet.

 der TSV heute den Stern in Gold?
Der Goldene Stern des Sports wird am Dienstag in Berlin verliehen. Foto: Stephanie Pilick

Nach der Siegerehrung wird ein Teil der Grafschafter Delegation vom Sportausschuss des Bundestags empfangen. Gegen 16.30 Uhr geht es mit dem Zug zurück nach Bad Bentheim und von dort aus direkt weiter zu einer Feier der Gemeinde Georgsdorf in den Saal Kösters. Dazu hat Bürgermeister Johann Scholten alle Georgsdorfer eingeladen.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Blitz schlägt in Dachstuhl in Laar ein

lägt in Dachstuhl in Laar ein

Ein Blitzeinschlag hat in der Nacht zu Sonntag ein Feuerwehreinsatz in Laar ausgelöst. Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt, jedoch verletzte sich ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten leicht. mehr...

Uelser Mühle wird ab Montag zur Baustelle

hle wird ab Montag zur Baustelle

Für rund 300.000 Euro bekommt die Windmühle neue Flügel. Sie waren bereits vor drei Jahren abgenommen worden, weil sie morsch geworden waren. Am Montag rücken die ersten Bauarbeiter an und bringen ein Baugerüst an. mehr...

Motorradfahrer in Halle tödlich verunglückt

ahrer in Halle tödlich verunglückt

Schwerer Verkehrsunfall auf der Uelsener Straße in Halle: Dort sind am Samstagmittag ein Motorrad und ein Auto zusammengestoßen. Für den 48-jährigen Motorradfahrer aus Uelsen kam jede Hilfe zu spät. mehr...

Kunstverein will Emlichheim bunter machen

in will Emlichheim bunter machen

Was zunächst eine fixe Idee war, hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem Verein mit rund 20 Mitgliedern gemausert: Seit etwa einem halben Jahr besteht der Kunstverein Emlichheim, und die Aktivitäten nehmen Fahrt auf. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Sollten Jugendliche in Niedersachsen weiterhin ab 16 Jahren auf Kommunalebene wählen dürfen?

Auf jeden Fall! Viele junge Menschen sind in diesem Alter sehr am politischen Geschehen interessiert.
Nein, die jungen Leute kennen sich doch überhaupt nicht mit Politik aus.
Ich bin mir unsicher.
680 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste