Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Feuerwehrmann auf Weg zum Einsatz verunglückt

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen im Emsland

mann auf Weg zum Einsatz verunglückt
Auf dem Dach landete das Auto eines jungen Feuerwehrmannes. Dabei knickte der Baum auf einer Verkehrsinsel ab.
Bild 1/2
  • Auf dem Dach landete das Auto eines jungen Feuerwehrmannes. Dabei knickte der Baum auf einer Verkehrsinsel ab.
  • Unfall beim Abbiegen in Salzbergen.

Der junge Autofahrer wollte die drei Kilometer zum Feuerwehrhaus in Lingen zügig bewältigen. Dabei verlor er in einem Kreisverkehr die Kontrolle über seinen Opel Corsa.

hlw Lingen. Zwei schwere Verkehrsunfälle meldet die Polizei im Emsland:

Ein 21-jähriger Feuerwehrmann ist am Sonntagmorgen im Lingener Ortsteile Darme auf dem Weg zum Einsatz verunglückt und erlitt dabei schwere Verletzungen. Nach Angaben der Polizei war gegen 8.20 Uhr ein Zimmerbrand am Konrad-Adenauer-Ring gemeldet worden. Der junge Autofahrer wollte die drei Kilometer zum Feuerwehrhaus zügig bewältigen. Dabei verlor er in einem Kreisverkehr die Kontrolle über seinen Opel Corsa.

Der Wagen schleuderte, knickte einen Baum ab, überschlug sich und blieb total beschädigt auf dem Dach liegen. Passanten betreuten den 21-Jährigen, der im Rettungswagen in das Lingener Krankenhaus kam.

Bereits am Freitagnachmittag sind bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Feldstraße/Feldhookstraße in Salzbergen-Holsterfeld drei Beteiligte verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wollte eine 68-jährige Frau mit ihrem VW Golf nach links abbiegen. Dabei übersah sie offenbar den Volvo eines 67-Jährigen aus Salzbergen. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau schwer, ihre Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden bis zum Eintreffen der Rettungswagen von Feuerwehrleuten betreut, die sich auf der Rückfahrt von einem Fehlalarm befanden. Nachgeforderte Kräfte reinigten die Straße von Benzin und Öl. Der Schaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Video: Maisernte in vollem Gang

isernte in vollem Gang

In diesen Tagen kommt man mit dem Auto nicht durch unsere Region, ohne hinter einer großen Erntemaschine zu fahren. Die Maisernte 2016 ist in vollem Gang, ein erstes Fazit gibt es im Video. mehr...

Stars proben mit „Tabaluga“ in Lingen

ben mit „Tabaluga“ in Lingen

Die Proben für das Tabaluga-Musical „Es lebe die Freundschaft“ in Lingen laufen auf Hochtouren. Neben Peter Maffay arbeiten seit Wochen Uwe Ochsenknecht, Heinz Hoenig und Rufus Beck in der Emsland-Arena. mehr...

Wirbel um Ausstellung in Gedenkstätte Esterwegen

 Ausstellung in Gedenkstätte Esterwegen

Entsetzt hat ein Leser auf den Veranstaltungshinweis des Landkreises Emsland auf seiner Internetseite zur Sonderausstellung „Das schönste Konzentrationslager Deutschlands“ in der Gedenkstätte Esterwegen reagiert. mehr...

Neuer Zoo in Emmen ist erfolgreich

 in Emmen ist erfolgreich

Den millionsten Besucher seit der Eröffnung im März konnte jetzt der „Wildlands Adventure Zoo“ in der niederländischen Stadt Emmen begrüßen. König Willem Alexander hatte den 22 Hektar großen Themenpark eröffnet. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Wiedervereinigung: Sind Westdeutschland und die ehemalige DDR wirklich wiedervereint?

Ja, im Großen und Ganzen schon.
Nein, es gibt immer noch deutliche Unterschiede zwischen Ost und West.
Weiß ich nicht.
628 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste