Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Die Pflege soll gestärkt werden

4000 Unterschriften gehen nach Berlin

e soll gestärkt werden
Mit einer Kiste mit rund 4000 Unterschriften und Forderungen nach Verbesserungen in der Pflege verlässt Staatssekretär Karl-Josef Laumann die Bühne im Manz-Saal des NINO-Hochbaus in Nordhorn.

Erstmalig hat die „Gesundheitsregion Euregio“ ihre Mitglieder, Freunde, Geschäftspartner sowie Interessierte am Dienstag zu einer „Sommervisite“ in den NINO-Hochbau nach Nordhorn eingeladen.

gn Nordhorn. Das Konzept der Veranstaltung ging auf: Mehr als 200 Gäste folgten der Einladung, darunter Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege (die GN berichteten). Zu Beginn fand der interne Teil der „Sommervisite“ für die Mitglieder statt. „Der Gesundheitsmarkt boomt und das merken wir an der Zahl der interessierten Neumitglieder. Wir sind optimistisch die 100-Mitgliedermarke noch in diesem Jahr zu knacken“, meinte Geschäftsführer Thomas Nerlinger.

Nach dem Vortrag Laumanns diskutierten Fachleute und Publikum angesichts des bevorstehenden Halbfinalspiels der deutschen Mannschaft kurz aber intensiv über die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender. Zum Abschluss überreichte die Koordinatorin der Arbeitsgemeinschaft Pflege Grafschaft Bentheim (AGP), Elisabeth Eistrup, stellvertretend für die teilnehmenden Einrichtungen und ihre Mitarbeitenden einen Karton mit über 4000 ausgefüllten Unterschriftskarten zur Kampagne „Pflege tut gut“ an Staatssekretär Laumann. Die AGP bittet Bundesgesundheitsminister Gröhe um Unterstützung bei der Stärkung der personellen Ausstattung in der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Ab in die Ferne: GN-Leser grüßen aus dem Urlaub

 Ferne: GN-Leser grüßen aus dem Urlaub

Koffer gepackt? Die Grafschafter fahren in die Ferien, und weil Kamera und Handy immer dabei sind, werden die Urlaubsfotos, mit denen GN-Leser aus der Ferne grüßen, immer mehr. Knapp 75 sind in der ersten Woche gekommen. mehr...

Studenten auf Spurensuche in der Grafschaft

 auf Spurensuche in der Grafschaft

Über die Grafschaft Bentheim zurzeit des Ersten Weltkriegs gibt es einige Veröffentlichungen. Systematisch erforscht worden ist dieser Teil der Regionalgeschichte bislang jedoch nicht. Das will der Landkreis nun ändern. mehr...

KBS Nordhorn: 309 Ehemalige feiern Abschluss

orn: 309 Ehemalige feiern Abschluss

Berufliche Bildung nimmt eine Schlüsselrolle für die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft ein. Die beruflichen Aussichten für die jungen Absolventen gelten als gut, allerdings müssen sie Herausforderungen auch meistern. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Fußball-EM 2016
 
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Früher Ferienbeginn in Niedersachsen: Was halten Sie von den wechselnden Ferienzeiten?

Jeder mal früh, mal spät: Das muss halt sein. Wenn ganz Deutschland gleichzeitig Ferien bekäme, wären Straßen und Urlaubsorte überfüllt.
Ich habe kein Verständnis dafür, dass das nicht besser organisiert werden kann. Es darf doch nicht sein, dass die Schuljahre so unterschiedlich lang sind! Und an der Grenze zu NRW sind wir zusätzlich gekniffen.
Das ist mir egal, betrifft mich nicht.
724 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste