Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Bilder bringen krebskranken Kindern 2580 Euro

ingen krebskranken Kindern 2580 Euro
Scheckübergabe: Dr. Pia Winter (Zweite von rechts) von der Elterninitiative krebskranker Kinder in Oldenburg dankte (von links) Martina Eilert (Grafschafter Volksbank), dem Künstler André Eilers und Jenny Hering (Bistro). Foto: privat

Zwei Bilder des Emlichheimer Airbrushing-Künstlers André Eilers haben bei einer Versteigerung insgesamt 2580 Euro eingebracht. Das Geld geht nun an die Elterninitiative krebskranker Kinder in Oldenburg.

gn Emlichheim. Im „Bistro“ in Emlichheim gab es in der Vorweihnachtszeit mehrere After-Work-Partys. Viel Beachtung erfuhr dort der Airbrushing-Künstler André Eilers aus Emlichheim, der in diesem Zeitraum zwei Bilder fertigstellte. André Eilers ist unter anderem als Dozent an der Volkshochschule tätig. Die beiden Kunstwerke wurden für einen guten Zweck versteigert und brachten einen Erlös in Höhe von 2580 Euro ein. Dieser Betrag ging an die Elterninitiative krebskranker Kinder in Oldenburg. Die Grafschafter Volksbank begleitete die Aktion.

Die Elterninitiative finanziert seit mehr als 15 Jahren die kunsttherapeutische Begleitung krebskranker Kinder auf der kinderonkologischen Station des Klinikums Oldenburg sowie in mehreren Projekten. Den Spendensammlern und den Spendern war es wichtig, dass das Geld in der Region Weser-Ems eingesetzt wird.

Zur Übergabe der Spende kam Dr. Pia Winter von der Elterninitiative nach Emlichheim. Sie dankte Martina Eilert, Leiterin der Volksbank in Emlichheim, für ihre Unterstützung und berichtete: „Gefühle wie Angst, Wut oder Traurigkeit, aber auch Freude, Spontaneität und Fantasie brauchen Platz. Die Kunsttherapie schafft den Kindern einen geschützten Freiraum, in dem sie sinnliche Erfahrungen machen und gestalten können.“

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

SPD will mit Imagefilm für Uelsen werben

mit Imagefilm für Uelsen werben

Die Uelser Sozialdemokraten fordern den Dreh eines Imagefilms sowie die Überarbeitung des Internetauftritts. Diese Maßnahmen gehörten zu einem Ausbau der Tourismusbranche der Gemeinde. mehr...

Neuenhaus feiert Stadtfest

 feiert Stadtfest

Ein kühles Eis in der einen Hand, Bratwurstduft in der Nase und Feilschen mein Flohmarkt. So verbrachten viele Besucher das Wochenende auf dem Neuenhauser Stadtfest. mehr...

Blitz schlägt in Dachstuhl in Laar ein

lägt in Dachstuhl in Laar ein

Ein Blitzeinschlag hat in der Nacht zu Sonntag ein Feuerwehreinsatz in Laar ausgelöst. Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt, jedoch verletzte sich ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten leicht. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Sollten Hausaufgaben an Schulen abgeschafft werden?

Ja, Schüler sollten ausdrücklich nur in der Schule lernen. Dafür gibt es doch Hausaufgabenbetreuung.
Nein, der Lernstoff sollte in Ruhe und am besten mit den Eltern zu Hause durchgegangen werden.
Hausaufgaben sollten in einer Ganztagsschule erledigt werden. Es sollte aber zusätzlich noch Extra-Aufgaben für zu Hause geben, um das Lernen zu vertiefen.
Ich weiß es nicht.
216 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste