Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Außergewöhnliche Tiere in Denekamper Museum

hnliche Tiere in Denekamper Museum
Ein siamesisches Krokodil ist in der Sonderschau des Denekamper Museums Natura Docet Wonderryck Twente zu sehen. Foto: privat

Ein Kalb mit drei Köpfen, ein siamesisches Krokodil, ein Lamm mit acht Pfoten und die Kreuzung eines Löwen mit einem Tiger: Im Denekamper Museum Natura Docet Wonderryck Twente ist dies in einer Sonderschau zu sehen.

Denekamp. Die Ausstellung „Buitengewone Beesten, raar maar waar“ wurde am vergangenen Wochenende von der Abgeordneten der Provinz Overijssel in Zwolle, Hester May, eröffnet. In drei Sälen des Denekamper Museums wird gezeigt, wie Mensch und Tier sich in der Gebärmutter und im Ei entwickeln – wie die Entwicklung normal verläuft und wie es schief gehen kann. Manchmal zufällig, aber häufig auch dadurch, dass der Mensch in die Natur eingreift. Das Ergebnis ist ein außergewöhnliches Raritätenkabinett,

Mit offenem Mund bleiben nicht allein die Kinder vor den Ausstellungstücken stehen. Die Objekte stammen nicht nur aus der eigenen Kollektion des Museums. Zu sehen sind auch interessante Leihgaben des Naturhistorischen Museums Rotterdam, des Museums Vrolijk Amsterdam, des Museums Twentse Welle in Enschede und des Museums Ecomare der Nordseeinsel Texel.

In mehren Schritten entstehen Plastiken

Das schwarzbunte Kalb mit zwei Köpfen und offenem Rücken war der Anlass für die schon in den ersten Tagen viel beachteten Ausstellung. Es befindet sich seit 2013 im Besitz des Denekamper Museums. Präparator Chris Walen aus der Provinz Friesland hat es im Dermoplastik-Verfahren bearbeitet. Dabei handelt es sich um ein Verfahren zur naturgetreuen Nachbildung von Tieren unter Benutzung eines Modells, dass mit der gegerbten Originalhaut überzogen wird. In mehren Schritten entstehen Plastiken, die zusammen mit Fotos, Skizzen, Aufmaßen und Muskelabgüssen die Grundlage für das eigentliche Präparat bilden. Auf dem so entstandenen Grundkörper wird die gegerbte Originalhaut geklebt und vernäht. Die Gestaltung des Kopfes und der Augen bildet den Abschluss der Präparation und zeigt die Handschrift des Präparators. Anhand eines Videofilms kann er Besucher die Arbeit des Präparators verfolgen. Einmalig ist, dass auch das Skelett des Kalbes präpariert wurde.

Wasser strömt, Bäume wachsen und Schmetterlinge fliegen

Museumskonservator Dr. Eric Mulder hat viel Arbeit und Energie in das Zusammenstellen der neuen Sonderausstellung investiert und darf stolz auf das Ergebnis sein. Zusammen gekommen ist eine Vielzahl an außergewöhnlichen Exponaten. So auch zahlreiche Kreuzungen verschiedener Rassen.

Natura Docet Wonderryck Twente ist seit der Erweiterung und Neugestaltung vor einigen Jahren ein echtes Erlebnismuseum für die ganze Familie. Einzigartig in den Niederlanden ist zum Beispiel „Funky Forest“: Wasser strömt, Bäume wachsen und Schmetterlinge fliegen – Funky Forest ist eine interaktive Präsentation, bei der Kinder in eine digitale Welt eintauchen und selber ein Teil davon werden.

Die Ausstellung „Buitengewone Beesten raar maar waar“ ist bis zum 30. September zu sehen. Das Museum ist in den Wintermonaten wochentags von 11 bis 17 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Schweinemäster profitieren von der EM

äster profitieren von der EM

Die Schweinemäster in der Region können sich derzeit freuen. Durch den Export nach China und Grillfeste während der Europameisterschaft sind die Verkaufspreise an der Schweinebörse deutlich gestiegen. mehr...

DRK feiert 125.000. Blutspende in Meppen

t 125.000. Blutspende in Meppen

Die Freude war groß, als in Meppen vor Kurzem die 125.000. Blutspende abgegeben wurde. DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters kam persönlich ins Emsland, um allen Beteiligten und insbesondere den Spendern zu danken. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Fußball-EM 2016
 
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
Umfrage

Wem außer Deutschland gönnen Sie den EM-Titel?

Italien
Wales
Island
Belgien
Polen
Portugal
Frankreich
518 abgegebene Stimmen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste